Gelesen: “Renegades – Geheimnisvoller Feind (Renegades-Reihe 2)” von Marissa Meyer

Achtung:
Dies ist der zweite Teil der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1341 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 545 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (10. Juni 2019)
Sprache: Deutsch

Nova gehört zu den Anarchisten, Adrian zu den Renegades. Sie wird gejagt, er ist ein Held. Dennoch haben sie sich ineinander verliebt. Aber jetzt rüsten Anarchisten und Renegades sich mit schrecklichen Waffen für den letzten Kampf. Beide Seiten haben dunkle Geheimnisse, die die Welt, wie Nova und Adrian sie kennen, zerstören könnten. Plötzlich stellt sich die Frage: Wer ist wirklich gut und wer ist wirklich böse? Und wird ihre Liebe die Antwort überstehen? Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt …
(Quelle: Heyne Verlag)

Bereits der erste Band der „Renegades-Reihe“ von Marissa Meyer konnte mich richtig gut unterhalten. Jetzt endlich hatte ich auch die Chance Band 2 „Renegades – Geheimnisvoller Feind“ lesen und entsprechend gespannt war ich darauf.
Das Cover ist dieses Mal in Rot gehalten und passt wunderbar zum ersten Band. Und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich nach dem Laden auch direkt mit dem Lesen begonnen.

Die Charaktere schon gut bekannt aus den ersten Teil. Man trifft somit Bekannte wieder, deren Entwicklung hier voranschreitet.
So trifft man wieder auf Nova, die hier noch mehr von sich zeigen kann, und auch auf Adrian, der nicht so ganz weiß wie er mit gewissen Dingen umgehen soll. Weiterhin gibt es auch neue Figuren, die eingeführt werden.

Neben den Protagonisten gibt es auch einige wirklich sehr gut gezeichnete Nebencharaktere, die mir richtig gut gefallen haben. Auch ihre Handlungen waren für mich schlüssig und nachvollziehbar.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und leicht lesbar. Ich bin wieder sehr gut ins Geschehen hineingekommen und konnte dann ganz ohne Probleme folgen und alles auch gut verstehen.
Die Handlung knüpft an Band 1 an. Man sollte diesen auch vorab gelesen haben, damit man hier folgen kann.
Es geht hier auch direkt wieder spannend weiter, wobei dieser Teil eher ruhiger gehalten ist als noch Band 1. Das Geschehen dreht sich hier hauptsächlich um die Charaktere und deren Entwicklung. Als Leser erfährt man sehr viel, man lernt zu verstehen, wobei Gut und Böse auch immer mehr miteinander verschwimmen.
Es ist aber nicht nur die Spannung, die den Leser hier einnehmen kann, ins Geschehen ist auch eine süße Liebesgeschichte eingebaut, die sich auch wirklich gut einfügt.

Das Ende ist dann auch richtig spannend gehalten. Es macht gleichzeitig auch extrem neugierig auf den finalen Teil, der wohl im Januar 2020 erscheinen soll.

Insgesamt gesagt ist „Renegades – Geheimnisvoller Feind“ von Marissa Meyer ein wirklich guter zweiter Teil der „Renegades-Reihe“, der mich gut für sich gewinnen konnte.
Interessante Charaktere, deren Entwicklungen hier gut vorangetrieben werden, ein flüssiger sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und abwechslungsreich empfunden habe, die aber nicht ganz an Band 1 rankommen kann, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Rezension „Renegades – Gefährlicher Freund“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.