Gelesen: „Die Schönste im ganzen Land: Das Märchen von Schneewittchen und der bösen Königin – Disneys Villains“ von Serena Valentino

Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: Carlsen (22. März 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551280207
ISBN-13: 978-3551280206
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 18 Jahre

Das Märchen von Schneewittchen und ihrer bösen Stiefmutter ist weltbekannt. Nicht bekannt ist hingegen, warum die Königin in ihrem Wesen so böse geworden war. Immer schon gab es viele Vermutungen: weil sie die Schönheit der Stieftochter nicht ertrug. Oder weil sie eifersüchtig auf die verstorbene, erste Frau des Königs war? In diesem Märchen werden erstmals die wahren Gründe erzählt… In einem spannenden, magischen Fantasy-Roman.
(Quelle: Carlsen)

Der Fantasyroman „Die Schönste im ganzen Land: Das Märchen von Schneewittchen und der bösen Königin“ stammt von Serena Valentino. Es ist der Auftakt der „Disney Villains“ – Reihe, einer ganzen Palette Romane rund um die Märchen von Walt Disney.
Mich hat ja sowohl das Cover als auch die Idee dahinter und der Klappentext sehr angesprochen. Daher habe ich dann auch flott mit dem Lesen begonnen.

Von den Charakteren war ich sehr angetan. Sie wirkten auf mich stimmig und vorstellbar dargestellt, passen alle wirklich gut ins das Geschehen hier hinein.
Alles voran trifft man als Leser hier auf die Königin. Sie musste ja bereits in den jungen Jahren so einiges erleben, hat einiges durchmachen müssen. Man kann sich als Leser wirklich gut in die Gedanken- und Gefühlswelt von ihr hineinversetzen. Auch die Wandlung ist nachvollziehbar und verständlich.

Doch es ist nicht nur die Königin, die mich beeindruckt hat. Auch die anderen auftauchenden Charaktere, allen voran Schneechen, sind einfach klasse beschrieben. Jeder hat einen bestimmten Platz, fügt sich entsprechend ins Geschehen ein.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich absolut passend und flüssig zu lesen. Sie passt sich perfekt der märchenhaften Welt an, schafft es so den Leser in ihren Bann zu ziehen.
Die Handlung ist wirklich spannend. Als Leser verfolgt man hier die Vorgeschichte der Königin, wie sie ihren Weg geht, was alles passiert bis sie zu dem wird, wie man sie heute kennt. Somit erstrahlt die böse Stiefmutter hier in einem ganz anderen Licht. Allerdings es war mir dann doch etwas zu einfach, ein wenig mehr hätte schon drin sein können. Klar es ist nachvollziehbar aber dennoch sollte man die Fehler nicht immer bei anderen suchen, sondern vielleicht auch mal bei sich selbst.

Das Ende ist dann spannend und es passt natürlich richtig gut zur Gesamtgeschichte. Es macht sie rund und als Leser ist man direkt auch neugierig was der zweite Teil der Reihe alles parat halten wird.

Zusammengefasst gesagt ist „Die Schönste im ganzen Land: Das Märchen von Schneewittchen und der bösen Königin“ von Serena Valentino ein richtig guter Fantasyroman, der mich gut für sich gewinnen konnte.
Interessante Charaktere, ein flüssiger Stil der Autorin und eine spannend, märchenhafte Handlung, die richtig gut nachvollziehbar dargestellt wird, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Wirklich empfehlenswert!