Gelesen: “EXTENDED hope: Hayley & Aaron” von Sarah Saxx

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 3620 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 340 Seiten
Sprache: Deutsch

Wozu braucht man einen Mann, wenn man einen originalgetreuen Abdruck des besten Stückes aus Latex in der Nachttischschublade hat und dieser noch dazu herausragende Dienste leistet? So zumindest denkt Hayley Adams, obwohl sie Aaron Guerra, dem Kumpel ihres Bosses, häufiger als sonst über den Weg läuft und er für ihr Sexspielzeug vor Jahren – ohne es zu wissen – Modell gestanden hat. Doch auch wenn Aaron charmant und sexy ist und seit Neuestem mit ihr flirtet, setzt sie alles daran, ihre Beziehung auf der freundschaftlichen Ebene zu belassen.
Hayley kann nicht leugnen, dass er eine gewisse Faszination auf sie ausübt, wäre da nicht der Familienfluch, der vielleicht auch auf ihr lastet. Zudem scheint Aaron ein richtiger Herzensbrecher zu sein und ist Gastgeber jener Partys, auf denen es keine Tabus gibt. Dass die Frauen völlig verrückt nach ihm sind, liegt also auf der Hand, und warum sollte er sich dann gerade für Hayley interessieren, an der das Außergewöhnlichste ihre rosaroten Haare sind?
(Quelle: amazon)

Sarah Saxx ist eine Autorin, die ich unheimlich gerne lese. Ich muss nur ihren Namen lesen und weiß, das Buch ist genau richtig für mich. So ging es mir auch hier beim Roman „EXTENDED hope: Hayley & Aaron“. Das Cover hat mich regelrecht angezogen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich das Buch dann auch ganz flott gelesen.

Ihre Charaktere hat die Autorin rundum sehr gut ausgearbeitet und ins Geschehen integriert. Ich empfand sie alle als passend, vorstellbar und die Handlungen waren für mich verständlich.
Hayley hat mich auf Anhieb begeistert. Nach außen wirkt sie doch recht tough und hat eigentlich auch immer einen Spruch parat. Sie hat eine lockere Art, die sie auch irgendwie verrückt wirken lässt. Hayley kann aber auch anders, hat eine andere Seite und die kitzelt Aaron aus ihr heraus. Da zeigt sie dann auch mal Schwächen, lässt Fehler zu. Die Mischung aus beiden Seiten, das ist das was Hayley sympathisch und sehr faszinierend macht.
Aaron habe ich auf Anhieb total gemocht. Er wirkt äußerlich wie jemand der nichts anbrennen lässt. Doch Aaron ist ganz anders als man denkt. Er ist nicht der Frauenheld, den man erwartet, er sehnt sich nach etwas Festen, nach einer Beziehung, in der er so sein kann wie er ist. Hayley fasziniert ihn total, wenn die beiden zusammen sind, wenn sie miteinander sprechen, dann erkennt man als Leser den wahren Aaron. Und genau der ist es auch, der mein Leserherz erobert hat.

Es sind aber nicht nur die Protagonisten, die mir gefallen haben, auch die Nebenfiguren sind wieder einmal richtig gelungen und passen entsprechend auch ins Geschehen hinein.
Und wenn man Teil 1 der „EXTENDED“ – Reihe kennt, dann trifft man hier auch auf bereits bekannte Charaktere.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach ganz typisch die Autorin. Sie schreibt total flüssig und locker, ich bin wieder einmal durch die Seiten geflogen, habe das Buch quasi inhaliert. Ich konnte alles nachvollziehen und verstehen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagnisten. Diese wechseln kapitelweise und bei beiden Protagonisten ist es die Ich-Perspektive, die verwendet wurde. Mir gefiel dies sehr gut, denn so ist man beiden Charakteren noch näher, lernt sie noch viel besser kennen.
Die Handlung selbst hat mich echt richtig gepackt. Ich habe ja schon Teil 1 sehr gerne gemocht und auch hier war es wieder alles stimmig. Man kann die Teile alle auch unabhängig voneinander lesen, es macht aber noch viel mehr Lesefreude, wenn man sie nacheinander liest.
Es gibt hier jede Menge verschiedene Emotionen, Gefühle und ganz viel Liebe, genauso wie man als Leser Drama und Spannung vorfindet. Die Autorin weiß einfach wie sie ihre Leser abholt und nicht mehr loslässt. Immer wieder gibt es Wendungen, die ich so nicht erwartet habe, die das Geschehen in neue Richtungen gelenkt haben.
Und auch die Umgebungsbeschreibungen sind wirklich toll, es ist alles vor meinem Auge zum Leben erwacht, ich konnte mir alles gut vorstellen.

Das Ende ist dann in meinen Augen genau richtig. Ich fand es passend und stimmig, es schließt dieses Geschehen hier einfach perfekt ab und macht alles rund. Ich bin sehr zufrieden und bereits jetzt schon gespannt auf den nächsten Roman der Reihe.

Kurz gesagt ist „EXTENDED hope: Hayley & Aaron“ von Sarah Saxx wieder ein Roman, der mich richtig umgehauen hat.
Sympathische sehr vielseitig beschriebene Charaktere, ein lockerer flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll, romantisch und auch spannend und sehr prickelnd empfunden habe, haben mich wieder vollkommen überzeugt und absolut zufriedengestellt.
Für mich ein Highlight!
Unbedingt lesen!

Rezension „EXTENDED trust: Charlotte & Trenton“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.