Gelesen: “Secret Kisses: July & Roy (Law and Justice 1)” von Sarah Glicker

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2195 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 264 Seiten
Verlag: Forever (6. Mai 2019)
Sprache: Deutsch

Julie liebt ihren Job für die Strafverteidigung. Jedenfalls meistens. Nur nicht an Tagen, an denen sie mit arroganten Staatsanwälten wie Roy Thompson zu tun hat, die sich für etwas Besseres halten. Als Roy sie um ein Date bittet, lehnt sie dankend ab. Doch dann gerät sie eines Abends auf dem Weg nach Hause in einen Überfall und Roy ist durch Zufall zur Stelle, um zu sie retten. Also beschließt sie, ihm eine Chance zu geben und die beiden kommen sich näher. Bis Julie von seinem gefährlichen Doppelleben erfährt …
(Quelle: Forever)

Von Sarah Glicker habe ich bereits andere Romane gelesen und diese auch immer für wirklich gut befunden. Nun stand „Secret Kisses: July & Roy“ auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt. Das Cover des ersten Bandes der „Law and Justice“ – Reihe hat mir total gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden auch flott los.
Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Als Leser kann man sie sich gut vorstellen und die Handlungen waren auch zu verstehen.

Julie ist eine ziemlich toughe Frau, die auch nicht auf den Mund gefallen ist. Als Leser merkt man das sie Angst hat, doch sie versucht alles damit diese nicht überhandnimmt. Mir gefiel Julie sehr gut, so wie sie sich hier gibt.
Roy ist ein Bad Boy wie er im Buche steht. Er ist wirklich ein Fall für sich, gerade am Anfang will man ihm eher aus dem Weg gehen. Doch er verändert sich merklich im Handlungsverlauf, je weiter ich vorankam desto mehr mochte ihn letztlich.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig zu lesen. Man kommt gut ins Geschehen hinein und kann ach ohne Probleme folgen und alles nachvollziehen.

Die Handlung ist an sich wirklich schön. Den Leser erwartet hier eine Liebesgeschichte. Allerdings ging es mir hier doch alles zu schnell. Kaum hat man begonnen gibt es auch schon Annäherungsversuche und dann entwickelt sich auch ganz flott eine Beziehung. Es wirkte auf mich doch ziemlich gehetzt.
Ansonsten aber ist die Geschichte gut gelungen und es kommt auch zu Wendungen, die man nicht unbedingt kommen sieht.

Das Ende ist dann gut gelungen. Es passt hier zur Gesamtgeschichte, macht alles rund und schließt diesen ersten Band auch sehr gut ab. Ich bin jetzt schon neugierig auf den zweien Teil.

Zusammengefasst gesagt ist „Secret Kisses: July & Roy“ von Sarah Glicker ein richtig guter Auftakt der „Law and Justice“, der mich ganz gut einfangen konnte.
Interessante sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die eine schöne Liebesgeschichte parat hat, in der es aber doch alles ein wenig zu schnell geht, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.