Gelesen: “Liebe auf Friesisch: Das Meer in unseren Herzen” von Jo Berger

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1892 KB
Seitenzahl der Printausgabe: 264 Seiten
Sprache: Deutsch

Job weg, Mann weg und mit einem Koffer voller Liebeskummer in Friesland gestrandet.
Von selbstsüchtigen Männern und miesen Chefs hat Hanna die Nase gestrichen voll. Mit gebrochenem Herzen flieht sie an die friesische Küste, und bezieht in einem beschaulichen Dorf eine romantische Mühle, um ihre Wunden zu lecken. Aber nicht ohne ihre Kuscheltiere!
Doch statt auf Ruhe, Wind und Wellen trifft Hanna auf eine durchgeknallte Anhalterin, unerwarteter Besuch schneit herein … und das Chaos wird perfekt, als sie gleich zwei Männer kennenlernt, die ihr den Kopf verdrehen. Einer davon ist Jan, der attraktive aber leider uncharmante Tierarzt und Mühlenbesitzer. Der will sie plötzlich und unerwartet aus ihrem Urlaubsdomizil werfen!
Was hat der Kerl eigentlich für ein Problem? Und warum klopft ihr Herz so heftig, wenn sie ihn sieht?
Als Jan auf Hanna trifft, wirbelt das sein Leben ordentlich durcheinander. Die toughe und eigenwillige Person fasziniert ihn von der ersten Begegnung an, und sein Entschluss, keine Frau in sein Leben zu lassen, gerät ins Wanken. Leider ruft das seinen ehemals besten Freund Alex auf den Plan. Der ist von Rache getrieben und will um jeden Preis verhindern, dass Jan jemals wieder eine Liebe findet.
(Quelle: amazon)

Die Autorin Jo Berger war mir bereits sehr gut bekannt, habe ich doch bereits andere Romane von ihr gelesen und auch immer für sehr gut befunden.
Nun ist endlich ihr neuestes Werk „Liebe auf Friesisch: Das Meer in unseren Herzen“ erschienen und ich habe ihn natürlich gelesen. Das Cover hat mir sehr angesprochen und der Klappentext machte mich neugierig. Daher habe ich das Buch geladen und dann ging es auch schon los.

Ihre Charaktere hat die Autorin in diesem Roman hier wirklich sehr gut ausgearbeitet und ins Geschehen integriert. Auf mich wirkten sie alle vorstellbar und die Handlungen waren zu verstehen.
Hannah ist mir direkt richtig ans Herz gewachsen. Auf mich wirkte sie sehr sympathisch, ihre Art, wie sie hier beschrieben ist, gefiel mir unheimlich gut. Sie mag vielleicht klein und auch quirlig wirken, doch Hanna kann auch ganz anders. Sie hat es aber auch immer wieder geschafft mich zum Lachen zu bringen.
Jan konnte mich auch total begeistern. Er mag ein Womanizer sein, dennoch aber hat er das Herz an der richtigen Stelle. Nach außen wirkte Jan immer recht kühl, doch auch er kann ganz anders. Und genau das macht ihn, genauso wie Hanna auch, aus.

Es sind aber eben nicht nur die Protagonisten, die mir total gut gefallen haben, auch die anderen Nebencharaktere sind der Autorin gelungen. Jeder von ihnen ist besonders, hat einen ganz bestimmten Platz im Geschehen und gehört einfach dazu.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig. Ich bin richtig gut durch die Seiten gekommen, konnte ganz ohne Probleme folgen und alles gut nachvollziehen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Hanna und Jan. Mir gefiel dies sehr gut, denn so ist man beiden noch viel näher.
Die Handlung empfand ich als wirklich gut gelungen. Den Leser erwartet hier nicht nur Liebe, es gibt auch ganz viel Gefühl, Drama und die verschiedensten Emotionen in dieser Geschichte. Diese Mischung ist absolut gelungen und macht diesen Roman hier aus.
Die gewählte Kulisse empfand ich als richtig passend. Die Autorin beschreibt alles so anschaulich und realistisch, man kann das Salzwasser riechen, kann das Meer hören und nimmt die Umgebung so bewusst war. Man fühlt sich wirklich so als wäre man vor Ort, da kommt Fernweh auf.

Das Ende empfand ich als so richtig schön. Wer die Autorin kennt, der weiß es gibt immer ein Happy End. Und dieses ist immer absolut passend und macht alles rund. Als Leser wird man mit einem sehr zufriedenen Gefühl aus dem Buch entlassen.

Insgesamt gesagt ist „Liebe auf Friesisch: Das Meer in unseren Herzen“ von Jo Berger ein absolut toller Roman, der mich total einfangen konnte.
Glaubhaft gezeichnete sympathische Charaktere, ein flüssiger sehr locker zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als humorvoll, emotional, gefühlvoll und romantisch empfunden habe und deren Kulisse vor meinen Augen zum Leben erwacht ist, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich echt überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.