Gelesen: „New Beginnings (Green Valley Love 1)“ von Lilly Lucas

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 598 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Knaur eBook (29. Mai 2019)
Sprache: Deutsch

Ihr Jahr als Au-pair in den USA hatte sich Lena aus Berlin definitiv anders vorgestellt. Statt in einer angesagten Metropole landet sie in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains, wo ihre Gastfamilie ein kleines Bed & Breakfast führt. Doch obwohl Lena als echtes Großstadtmädchen wenig mit Bergen anfangen kann, fühlt sie sich schnell wohl im Haushalt von Jack und Amy Cooper und deren kleinem Sohn Liam. Wäre da nicht Jacks jüngerer Bruder Ryan, der „gefallene Held“ und Bad Boy von Green Valley! Er musste nach einem schweren Ski-Unfall seine Profikarriere beenden und wohnt nun eher unfreiwillig bei den Coopers, wo er seinen geballten Frust an Lena auslässt. Eines Tages liest ihm Lena ganz schön die Leviten. Von da an ist zwischen ihr und dem gut aussehenden Bad Boy irgendwie alles anders …
(Quelle: Knaur)

Von der Autorin Lilly Lucas kannte ich bisher noch keinen Roman. Als ich das erste Mal von ihrem Buch „New Beginnings“ gehört hatte war ich sehr schnell angetan. Das Cover des Auftakts der „Green Valley Love“ – Reihe hat mich richtig angesprochen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich es mir dann auch ganz flott auf den Reader geladen und dann ging es auch schon los.

Die hier auftauchenden Charaktere hat die Autorin richtig gut gezeichnet und ins Geschehen eingefügt. Ich als Leser konnte sie mir alle sehr gut vorstellen, konnte die Handlungen nachvollziehen und verstehen.
Lena war mir auf Anhieb total sympathisch. Ihre freundliche, aufgeschlossene Art gefiel mir unheimlich gut. Zudem ist Lena jemand, der nicht auf den Mund gefallen ist. Und sie ist sehr zuverlässig und offen. Bisher aber weiß Lena noch nicht so recht wohin sie das Leben führen soll, immerhin hat sie zwei Studiengänge abgerochen. Lena ist also nicht perfekt und die Zeit in Amerika soll ihr helfen ihren Weg zu finden.
Ryan gefiel mir auch sehr gut. Er hat einen schlimmer Erfahrung machen müssen, die ihn doch sehr geprägt hat. Er lebt gerade zu Anfang eher zurückgezogen, wirkte auf mich ohne Perspektive und ja irgendwie auch etwas mürrisch. Das gibt sich aber im Handlungsverlauf, Ryan nimmt quasi wieder am Leben teil wird offener und damit auch sympathischer.
Die beiden zusammen sind eine tolle Kombination. Die Dialoge der beiden sind herrlich zu lesen, Lena schafft es doch irgendwie immer wieder Ryan aus der Reserve zu locken.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Charaktere im Geschehen, die sich ebenso sehr gut einfügen. Hier sind mir besonders Izzy und Will im Gedächtnis geblieben. Sie sind tolle Freunde und ich bin schon sehr gespannt auf Band 2 mit ihrer Geschichte.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und absolut flüssig zu lesen. Ich habe das Buch angefangen war wollte nicht mehr aufhören. Ich war gefangen im Bann dieser Geschichte hier.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Lena. Mir gefiel dies richtig gut, denn so ist man als Leser sehr viel näher an ihr dran und bekommt einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle.
Die Handlung selbst konnte mich wirklich packen. Ich hatte ja so meine Erwartungen, diese wurden aber definitiv erfüllt, ja sogar übertroffen. Es ist so eine schöne Liebesgeschichte, authentisch und glaubhaft. Es geht emotional zu, die Gefühle sind zu jeder Zeit nachzuempfinden. Ich habe mitgefiebert, war die gesamte Zeit über vollkommen dabei.
Die Idee mit dem Au-Pair gefiel mir sehr gut. Und die Kulisse, die von der Autorin für ihre Geschichte hier ausgewählt wurde, ist so wunderschön. Sie ist bildhaft und sehr vorstellbar beschrieben, man hat als Leser wirklich Bilder im Kopf.

Das Ende ist in meinen Augen absolut gelungen. Es ist für mich der einzig wahre Schluss, der einfach passt und alles richtig schön rund macht. Ich freue mich nun auf Band 2, der bereits auf mich wartet. Hier wird sich alles um Izzy und Will drehen.

Insgesamt gesagt ist „New Beginnings“ von Lilly Lucas ein richtig gelungener Auftakt der „Green Valley Love“ – Reihe, der mich total für sich gewinnen konnte.
Authentisch wirkende Charaktere, ein flüssiger leicht zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, romantisch, emotional und sehr gefühlvoll empfunden habe und deren Kulisse erstklassig gewählt und entsprechend auch anschaulich beschrieben wurde, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Absolut zu empfehlen!