Gelesen: “Alaska Haven: Return (Alaska Haven Serie 1)” von Sheila Reynolds

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 919 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 348 Seiten
Sprache: Deutsch

„Willkommen im Alaska Haven. Wir wünschen ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Hotel!“
Seit ihrer Kindheit war es Morgan Havens Traum einst das Hotel ihrer Mutter zu übernehmen. Doch wie das Leben so spielt, ist die 30-Jährige irgendwann in Miami gelandet und hat dort versucht im Showgeschäft Fuß zu fassen. Nach acht Jahren harter Arbeit und erniedrigender Jobs kann sie zumindest eines vorweisen: einen ganzen Haufen Schulden! Ohne einen anderen Ausweg zu wissen, reist sie zurück ins Alaska Haven, ihr einstiges zu Hause, und ist dort gewissermaßen gezwungen, wieder in ihrem alten Job als Mädchen für alles anzufangen.
Wäre das nicht schon schlimm genug, muss Morgan sich auch noch den alten Auseinandersetzungen mit ihrer Mutter stellen, welche irgendetwas vor ihrer Tochter zu verbergen scheint. Außerdem macht der undurchsichtige Mr. Brooks, der neuerdings eine entscheidende Rolle im Haven spielt, Morgan den Hotelalltag zu einer wahren Qual. Was jedoch nicht nur an seiner abweisenden Art ihr gegenüber liegt, sondern auch daran, dass sie sich unerklärlicherweise zu ihm hingezogen fühlt.
(Quelle: amazon)

Von Sheila Reynolds kannte ich bereits andere Roman, die mich auch immer richtig gut unterhalten konnten. Nun endlich stand mit „Alaska Haven: Return“ der erste Band der „Alaska Haven Serie“ aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war echt total gespannt darauf. Das Cover gefiel mir echt gut und der Klappentext machte mich sehr neugierig. Daher habe ich das Buch geladen und schon ging es los.

Ihre Charaktere sind der Autorin wirklich sehr gut gelungen. Ich konnte sie mir alle gut vorstellen, habe die Handlungen verstanden und nachvollziehen können.
Morgan ist eine sympathische junge Frau. Sie kehrt nach einiger Zeit wieder in ihre Heimat zurück. Ich empfand sie als tough und wirklich glaubhaft beschrieben, konnte eine sehr gut e Verbindung zu ihr aufbauen.
David hats mir zuerst nicht ganz einfach gemacht. Ich fand ich gerade zu Anfang doch eher arrogant und eingebildet. Mit der Zeit aber hat sich David verändert und ich habe ihn mehr und mehr gemocht.

Auch die anderen Charaktere der Geschichte hier sind wunderbar gelungen. Man kann sie sich als Leser gut vorstellen, die Mischung empfand ich als echt gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker zu lesen. Man merkt als Leser gar nicht wie die Seiten an einem vorbeifliegen, man ist vollkommen drin im Geschehen.
Die Handlung selbst hat mich echt gepackt. Ich habe angefangen mit Lesen und war im Nu richtig drin. Die Autorin baut sehr gut Spannung auf, man wird als Leser mit jedem Wort vorangetragen. Es ist eine wirklich schöne Liebesgeschichte, gepaart mit dem Thema Familie und auch die tägliche Hotelarbeit wird hier sehr gut dargestellt. Diese Mischung ist der Autorin richtig gut gelungen.
Als Kulisse wurde hier Alaska gewählt, in meinen Augen passt das super. Es ist alles sehr anschaulich beschrieben, ich konnte mir alles sehr gut vorstellen.

Das Ende hat mir persönlich sehr gut gefallen. Ich empfand es als passend, es schließt Band 1 sehr gut ab und macht die Gesamtgeschichte rund. Ich bin nun gespannt auf den nächsten Teil der Serie.

Kurz gesagt ist „Alaska Haven: Return“ von Sheila Reynolds ein Auftakt der neuen Serie, der wirklich gut gelungen ist und mich sehr gut für sich gewinnen konnte.
Interessante Charaktere, ein flüssig zu lesender leichter Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als gefühlvoll, spannend und abwechslungsreich empfunden habe und deren Kulisse anschaulich beschrieben ist, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Wirklich lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.