Gelesen: „Faye – Herz aus Licht und Lava“ von Katharina Herzog

Gelesen: „Faye – Herz aus Licht und Lava“ von Katharina Herzog

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Loewe Verlag GmbH (24. Juli 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3743201917
ISBN-13: 978-3743201910
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre

Seit der Ankunft auf Island geschehen merkwürdige Dinge. Gleich am ersten Abend führt ein Schwarm Glühwürmchen Faye zu einer Lichtung, auf der ein uralter Baum steht. Der Sage nach soll hier der Eingang zur Elfenwelt sein. Aber vor Jahren wurde das Herz des Baumes gestohlen. Und jetzt stirbt er. Faye beschließt, den Baum zu retten. Keine leichte Aufgabe. Vor allem seitdem ihr der impulsive und jähzornige Aron über den Weg gelaufen ist. Wenn Faye wüsste, auf was für ein Abenteuer sie sich da einlässt …
(Quelle Loewe Verlag)

Katharina Herzog ist eine Autorin deren Romane ich bisher immer wieder gerne gelesen habe. Endlich hatte ich nun auch „Faye – Herz aus Licht und Lava“ aus ihrer Feder zur Hand und entsprechend gespannt war ich auf diesen Roman.
Das Cover ist ein Traum, es gefiel mir unheimlich gut und der Klappentext versprach mir richtig tolle Lesestunden. Daher habe ich mich nach dem Kauf auch flott ans Lesen gemacht.

Die handelnden Charaktere hat die Autorin sehr gut ausgearbeitet und ins Geschehen integriert. Ich konnte sie mir alle wirklich gut vorstellen und auch die Handlungen wirkten auf mich nachvollziehbar.
Faye ist eine richtig tolle Protagonistin. Ich mochte sie von Beginn an, auch wenn sie da noch etwas naiv rüberkam. Sie hat aber ein so großes Herz und im Handlungsverlauf entwickelt sie sich merklich weiter, wird stärker und kluger. Die Autorin schafft es diese Entwicklung nachvollziehbar rüberzubringen.
Aron hat es mir ehrlich nicht wirklich leicht gemacht. Ich wusste gerade auch am Anfang nicht ganz wie ich ihn nehmen sollte. Seine Stimmungsschwankungen haben mich echt kirre gemacht, da man auch nie vorhersehen konnte was als Nächstes kommt. Je weiter ich aber im Geschehen vorankam desto mehr habe ich Aron dann ins Herz geschlossen und ich verstand auch immer mehr warum er so ist, wie er ist.

Neben den beiden genannten gibt es noch einige andere Charaktere im Geschehen, die jeder auf seine Weise ebenfalls richtig tolle waren. Selbst die Bösewichte und Wesen passen wunderbar hier in die Geschichte hinein.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker. Ich bin ohne Probleme ins Geschehen hineingekommen und konnte dann wunderbar folgen. Das hier ist wieder mal so ein Buch das man anfängt und dann einfach so wegliest.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Faye. Mir gefiel dies unheimlich gut, da man so nah an ihr dran ist und ihr noch viel besser folgen kann.
Die Handlung hat mich von der ersten Seite an gepackt. Ich war vollkommen drin und habe alles andere vergessen. Es kommt hier flott Spannung auf und so wollte ich immerzu wissen wie es weitergeht.
Die Autorin schafft es hier ganz wunderbar spannende Momente mit traurigen, schockierenden, humorvollen und ebene auch romantischen Szenen zu paaren. Hinzu kommen auch immer wieder Wendungen, die mich überrascht haben, die ich nicht habe kommen sehen. Dadurch wurde ich auch immer weiter vorangetrieben in der Handlung.
Als Kulisse hat die Autorin hier zum großen Teil Island gewählt. Ich konnte mir hier alles sehr gut vorstellen, es ist alles so anschaulich beschrieben und es passt einfach total.

Das Ende ist dann nochmals sehr spannend und auch dies hier hat mich überrascht. Ich empfand es dann aber als sehr passend und es schließt diese Geschichte hier wirklich richtig gut ab. Und ja ich war schon ein wenig traurig das es dann vorbei war.

Kurz gesagt ist „Faye – Herz aus Licht und Lava“ von Katharina Herzog ein Roman, der mich von Anfang bis Ende richtig gefangen genommen hat.
Sehr gut dargestellte glaubhaft wirkende Charaktere, ein flüssig zu lesender sehr angenehmer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, fantastisch, humorvoll und auch romantisch empfunden habe und deren Kulisse perfekt beschrieben ist und die wunderbar zum Geschehen passt, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Hier zustimmen