Gelesen: “Mein (geheimes) YouTube-Leben” von Charlotte Seager

Broschiert: 352 Seiten
Verlag: Egmont Schneiderbuch (1. August 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3505142921
ISBN-13: 978-3505142925
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren

Ich wünschte, ich wäre so hübsch wie Lily. Soeben hat sie auf Instagram ein Selfie gepostet, weil sie jetzt drei Millionen Abonnenten hat – und sie sieht einfach umwerfend aus. Sie hat riesengroße Augen, dick umrandet mit schwarzem Eyeliner, die Wimpern lang und dicht. Ihre Haare sind natürlich perfekt. Sie trägt einen lässig gestylten kurzen Pixie-Cut. Mir würden kurze Haare nicht stehen, dafür ist mein Gesicht viel zu rund. Ich liebe Lilys Blog. Ich verschwende gut eine Stunde damit, mir Video um Video anzusehen. Im Vergleich zu Lilys ist mein Leben echt bescheiden. Kann ich das wirklich bringen? Entschlossen gehe ich auf „Veröffentlichen“…
(Quelle: Egmont Schneiderbuch)

Der Jugendroman „Mein (geheimes) YouTube-Leben“ stammt von der Autorin Charlotte Seager. Für mich war dieser Einzelband mein erster Roman der Autorin und ich war echt total gespannt auf die Geschichte, die sich hier wohl verbergen würde.
Das Cover ist einfach gehalten und der Klappentext macht neugierig. Daher habe ich das Buch auch flott nach dem Erhalt gelesen.

Ihre Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Als Leser kann man sie sich sehr gut vorstellen und die Handlungen waren verständlich.
Zum einen lernt man als Leser Lily kennen. Sie ist eine Berühmtheit auf YouTube und Instagram. Ihre Follower lieben sie. Doch Lily ist nicht glücklich dabei, es ist für sie zum Teil echt anstrengend, immer für alle da und immer präsent zu sein mit Video und Veranstaltungen. Man merkt als Leser einerseits ist es Lilys Leben, ihr Traum, auf der anderen Seite aber ist sie den Stress auch leid. Im Handlungsverlauf muss Lily erfahren das Bekanntheit auch Neider mit sich bringt und wohin diese ständige Onlinepräsenz führen kann.
Immer an Lilys Seiten ist Bryan, ihr Freund. Er ist Musiker und irgendwie hatte ich bei ihm immer das Gefühl er nutzt es aus, das seine Freundin so bekannt ist.
Melissa ist das komplette Gegenteil von Lily. Sie verehrt sie total, will auch so erfolgreich sein. Dabei lebt sie ein ganz einfaches Leben, mit ihren Eltern und ihrem Bruder. Doch das reicht Melissa nicht, sie will ausbrechen, will mehr erreichen. Über einen großen Teil der Geschichte hinweg sind Melissa nur Äußerlichkeiten wichtig. Sie wirkte oberflächlich auf mich, hat nie hinter die Fassade geschaut. Bis zu diesem einen Moment, der ihr Leben vollkommen verändert, der den Wandel einläutet.

Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich leicht und locker gehalten. Man kommt als Leser sehr gut ins Geschehen hinein und kann problemlos folgen. Es ist zudem alles verständlich gehalten.
Geschildert wird das Geschehen kapitelweise aus den Sichtweisen von Lily und Melissa. Für beide hat die Autorin die Ich-Perspektive verwendet, die, so fand ich es, gut zur Geschichte passt. Man erfährt so noch einiges mehr über die beiden Protagonistinnen und kann gut in ihre Gedanken und Gefühle blicken.
Die Handlung wird in zwei Handlungssträngen erzählt, man verfolgt hier als Leser die Leben von Lily und Melissa. Die Stränge laufen zunächst parallel und es ist hier sehr viel Alltag, der eine Rolle spielt. Die Autorin widmet sich hier den Medien YouTube und Instagram. Ab und an spielt auch Facebook eine Rolle. Sie zeigt auf, wie es ist, wenn man viele Follower hat. Das es Neider gibt, was sich hinter den Kulissen so abspielt.
Gerade zu Anfang hat mich das Geschehen aber auch traurig und wütend gemacht. Es ist halt alles sehr oberflächlich in dieser Branche, nicht alles ist wirklich Gold was glänzt. Zum Glück wandelt sich diese Botschaft im Handlungsverlauf, es gibt hier eine Wendung, die alles verändert.

Das Ende ist in meinen Augen absolut passend gehalten. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, es ist ein Neuanfang im vielerlei Hinsicht. Der Schluss macht diese rund und schließt diese Geschichte hier sehr gut ab.

Abschließend gesagt ist „Mein (geheimes) YouTube-Leben“ von Charlotte Seager ein Jugendroman, der mich gut für sich gewinnen konnte.
Gut gezeichnet realistisch wirkende Charaktere, ein flüssig zu lesender jugendlich leichter Stil der Autorin sowie eine Handlung, die zu Anfang eher nur Wert auf Oberflächlichkeiten legt, im Handlungsverlauf dann aber ernster wird und deren Themen sehr gut auf die Zielgruppe abgestimmt sind, haben mir unterhaltsame kurzweilige Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.