Gelesen: “Heartbeat: In your arms” von Harper Drake

Broschiert: 320 Seiten
Verlag: Oetinger Taschenbuch (22. Juli 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841505929
ISBN-13: 978-3841505927
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 15 – 17 Jahre

Du und ich für alle Zeit.
Spell führt ein unabhängiges Leben an der kalifornischen Küste. Mit ihrem Hund Spock lebt sie in einem Wohnwagen, tagsüber fertigt sie Schmuck und abends arbeitet sie in einer Strandbar. Ihre Freiheit ist ihr wichtiger, als alles andere. Doch als sie sich in den Künstler Arthur verliebt, scheint Spell ihre Unabhängigkeit auf einmal nicht mehr ganz so wichtig zu sein. Aber kann sie ihm wirklich vertrauen? Arthurs Werben und ihre Gefühle sind schließlich stärker als ihre Furcht und sie lässt all ihre Mauern fallen – bis ein Verrat alte Wunden aufreißt.
(Quelle: Oetinger Taschenbuch)

Der Roman „Heartbeat: In your arms“ stammt von der Autorin Harper Drake. Ich kannte die Autorin bereits, hier schreibt sie unter einem Pseudonym.
Angesprochen vom Cover und dem Klappentext habe ich das Buch auch flott nach dem Erhalt gelesen.

Die hier auftauchenden Charaktere sind der Autorin soweit gut gelungen. Ich als Leser konnte sie mir sehr gut vorstellen, konnte dann auch die Handlungen verstehen und nachvollziehen.
Spell gefiel mir sehr gut. Sie ist sehr aufgeweckt und auch mutig. Allerdings musste sie bereits ein paar Dinge einstecken, das Schicksal hat ihr nicht immer gut mitgespielt. Im Verlauf der Handlung entwickelt sie sich in meinen Augen doch sehr gut weiter, auch wenn es nicht immer leicht war.
Arthur ist eher der ruhige Typ. Ihn mochte ich auch sehr gerne, er hat eine sehr ruhige, liebevolle Art an sich, die ich sehr passend empfunden habe.

Neben diesen beiden Protagonisten gibt es noch ein paar Nebencharaktere die auch mich vorstellbar und realistisch beschrieben wirkten. Sie passen ebenfalls sehr gut ins Geschehen hinein.

Der Schreibstil der Autorin ist schön flüssig und man kommt als Leser leicht durch die Seiten, kann sehr gut folgen und auch alles gut verstehen.
Die Handlung hat mich richtig gut an die Seiten gebunden. Das Buch ist zwar Teil der „Heartbeat“ – Reihe, man kann es aber ohne Probleme vollkommen unabhängig lesen. Es sind immer andere Charaktere und auch andere Autorinnen.
Hier entwickelt sich auch recht flott Spannung auf, es gibt einiges an Drama und eben auch viele verschiedene Emotionen und Gefühle.
Weiterhin widmet sich die Autorin hier Themen wie Freundschaft, Trauer, Vergebung und Vertrauen fassen. Dies alles hat sie stimmig miteinander verknüpft, es ist eine gute Mischung draus geworden. Allerdings mir persönlich hat dieses ganz gewisse Etwas, dieser Wow-Effekt dann leider doch gefehlt.

Das Ende ist in meinen Augen gut passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Es macht alles rund und schließt die Handlung in meinen Augen stimmig und gut ab.

Insgesamt gesagt ist „Heartbeat: In your arms“ von Harper Drake ein Roman, der mich gut für sich gewinnen konnte.
Sehr gut dargestellte Charaktere, ein angenehmer flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als stimmige Mischung aus Liebe, Emotionen, Gefühlen und auch durchaus ernsteren Themen empfunden habe, haben mir sehr unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.