Gelesen: “Staub & Flammen: Das zweite Buch der Götter” von Kira Licht

Achtung:
Dies ist Teil 2 der Dilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Gebundene Ausgabe: 624 Seiten
Verlag: ONE (30. August 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3846600903
ISBN-13: 978-3846600900
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre

Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?
Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Verbrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie wird Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit …
(Quelle: ONE)

Bereits mit dem „Ersten Buch der Götter“ konnte mich Kira Licht schon sehr begeistern. Nun endlich konnte ich auch „Staub & Flammen: Das zweite Buch der Götter“ lesen und ich war unheimlich gespannt darauf.
Das Cover hat mich wieder sehr angesprochen, es passt perfekt zum ersten Band und der Klappentext versprach mir wieder tolle Lesestunden. Daher habe ich auch flott nach Erhalt mit dem Lesen begonnen.

Die hier handelnden Charaktere sind bereits gut bekannt aus dem ersten Band. Als Leser trifft man hier wieder auf Livia, Maél, Enko, Noah und all die anderen. Es ist eine Rückkehr zu guten Bekannten und ich empfand es als unheimlich interessant ihre Wege weiterzuverfolgen. Dabei offenbart jeder von ihnen ganz eigene Stärken aber eben auch Schwächen, sie wachsen zu einem sehr starken Team zusammen. Mir persönlich gefiel es gut zu sehen wie sie zusammenhalten, wie sie sich immer weiterentwickeln und wie das Vertrauen ineinander wächst. Das hat die Autorin hier sehr gut ins Geschehen einfließen lassen.

Weiterhin gibt es auch in diesem zweiten Band noch Nebenfiguren, die sich, wie auch die Protagonisten, sehr gut ins Geschehen einfügen. Die Mischung ist in meinen Augen sehr gut gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder einmal richtig super. Ich bin locker und leicht durch die Seiten gekommen, konnte sehr flüssig folgen und auch wirklich wieder alles nachvollziehen.
Die Handlung hat mich nach dem doch gemeinen Ende von Band 1 wieder total eingefangen. Man sollte Band 1 auch vorab gelesen haben, da man hier der Handlung sonst nicht folgen kann.
Es kommt hier wieder schnell Spannung auf. Man will als Leser unbedingt wissen wie es weitergeht, wie alles zusammenhängt und was noch alles passiert. Das Geschehen entwickelt sich sehr schnell und wird auch recht komplex. Die Autorin schafft es wirklich perfekt alles miteinander zu vereinbaren, auf mich wirkte alles sehr stimmig und gut durchdacht.

Das Ende ist dann ein sehr großes Finale, wo sich alles zusammenfügt. Hier stimmt dann einfach alles, es passt und schließt die Dilogie in meinen Augen sehr gut ab.

Abschließend gesagt ist „Staub & Flammen: Das zweite Buch der Götter“ von Kira Licht ein Dilogieabschluss, der Band 1 in nichts nachsteht und mich wieder sehr gut für sich gewinnen konnte.
Charaktere, die bereits sehr gut bekannt sind und sich hier weiterentwickeln und zu einem tollen Team zusammenwachsen, ein sehr lockerer flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die wunderbar an Band 1 anknüpft, in der sich schnell Spannung aufbaut und deren Ende dann meiner Meinung nach genau richtig ist, haben mir wieder wunderbare Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

Rezension „Gold und Schatten: Das erste Buch der Götter“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.