Gelesen: “Highschool Sweetheart. Immer wieder zurück zu dir” von Joan Darque

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1646 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 415 Seiten
Verlag: Impress (5. September 2019)
Sprache: Deutsch

**Wenn ein einziger Blick deine Mauern einstürzen lässt…**
Cassie steht nach sieben Jahren plötzlich wieder vor ihrem Highschool-Schwarm Julian, einem der begehrtesten Junggesellen der Manhattaner Klatschpresse. Und mit einem Schlag sind all ihre verdrängten Gefühle wieder da: das Herzklopfen, das sein intensiver Blick bei ihr auslöst, aber auch der Schmerz durch seine Zurückweisung. Doch diesmal ist alles anders. Denn Cassie ist kein naives Schulmädchen mehr, sondern eine erfolgreiche Architektin. Und es ist Julian, der sie um ein Date bittet…
(Quelle: Impress)

Die Autorin Joan Darque war mir bisher unbekannt. Umso gespannter war ich auf „Highschool Sweetheart. Immer wieder zurück zu dir“ aus ihrer Feder.
Angesprochen vom Cover und auch vom Klappentext habe ich das Buch flott geladen und dann ging es auch schon los.

Ihre Charaktere hat die Autorin soweit gut gezeichnet und ins Geschehen eingespannt. Man kann sie sich sehr gut vorstellen und auch die Handlungen sind nachzuvollziehen. Hierbei lernt man die Charaktere sowohl in der Vergangenheit und in der Gegenwart gut kennen.
Cassie mochte ich eigentlich ganz gerne. Sie war schon als Jugendliche recht selbstbewusst und geht nun auch in ihrem Job ihren Weg. Mir gefiel das sie wirklich herzensgut ist und auch sonst ist Cassie nicht unbedingt auf den Mund gefallen. Sie hat sich in meinen Augen zwischen Vergangenheit und Gegenwart recht gut entwickelt.
Julian gefiel mir auch ganz gut, wobei ich ehrlich den Julian der Vergangenheit nicht ganz so gerne mochte wie den der Gegenwart. Damals war er doch eher arrogant, das hat sich glücklicherweise gegeben. In der Gegenwart fällt er leider ab und an in alte Muster, sonst aber habe ich ihn gerne gemocht.

 Der Schreibstil der Autorin ist gut zu lesen. Als Leser kommt man flüssig und locker durch die Seiten hindurch, kann gut folgen und auch alles verstehen.
Geschildert wird das Geschehen, wie bereits angedeutet, abwechselnd in der Vergangenheit und der Gegenwart. Mir gefiel das gut, denn so wurden einige Dinge viel klarer.
Die Handlung selbst in meinen Augen schön gehalten. Es ist eine Liebesgeschichte, die man als Leser über einige Zeit mitverfolgen kann. Es gibt hier immer wieder mal eine aufkeimende Spannung und einiges an Drama. Allerdings dies wird nicht das gesamte Buch über gehalten. Mir kam es doch ab und an immer wieder sehr lang und zäh vor, ein paar Seiten weniger wären hier wirklich besser gewesen. Dadurch verschenkt die Autorin auch einiges an Potential.

Das Ende ist dann doch ganz gut gelungen. Es schließt die Geschichte aber nicht wirklich ab, es bleiben offene Fragen, leider. Da hilft dann auch nicht der Epilog, der aber für Julian sehr positiv gehalten ist.

Zusammengefasst gesagt ist „Highschool Sweetheart. Immer wieder zurück zu dir“ von Joan Darque ist ein Roman, der mich nur bedingt für sich gewinnen konnte.
Charaktere, die in meinen Augen eigentlich ganz interessant beschrieben sind und ein flüssig zu lesender Stil der Autorin stehen hier einer Handlung gegenüber, die doch ein ziemliches Auf und Ab an Spannung und Drama beinhaltet und die sich leider auch sehr in die Länge zieht, lassen mich doch zwiegespalten zurück.
Es ist sehr viel Potential vorhanden, leider schöpft es die Autorin nicht aus.
Schade!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.