Gelesen: “Schmetterlinge Unerwünscht: Liebe kann warten” von Maja Overbeck

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 3904 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 348 Seiten
Sprache: Deutsch

Zwei Freundinnen um die vierzig auf der holprigen Suche nach dem Glück:
Eigentlich will Gina unbedingt ihr perfektes Leben retten – obwohl ihr Mann sie mit ihrer besten Kundin betrügt. Doch dann trifft sie zufällig ihre Jugendliebe Mads wieder, und das Gefühlschaos beginnt.
Bei ihrer besten Freundin Hannah ist alles anders – aber nicht besser! In ihrer kinderlosen Beziehung ist die Luft raus. Auf der Suche nach Abwechslung verstrickt sich Hannah prompt in eine Affäre mit ihrem Chef und setzt dabei nicht nur ihre Ehe, sondern auch die Freundschaft mit Gina aufs Spiel.
(Quelle: amazon)

Bisher konnte ich mit dem Namen Maja Overbeck nichts anfangen. Nun stand mit „Schmetterlinge Unerwünscht: Liebe kann warten“ ein Roman aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt. Das Cover und auch der Klappentext versprachen mir bereits sehr viel und so habe ich das Buch nach dem Laden auch flott gelesen.

Ihre Charaktere hat die Autorin wirklich sehr gut ausgearbeitet und dann ins Szene gesetzt. Ich als Leser konnte sie mir alle sehr gut vorstellen und die Handlungen waren ebenso verständlich.
Die beiden Protagonistinnen Gina und Hannah sind bereits gestandene Frauen mit so ganz eigenen Problemen. So hat Gina ihren Mann mit seiner Affäre erwischt. Und sie muss sich ihrer Tochter, die mitten in der Pubertät steckt, und ihrer Mutter gegenüber behaupten. Sie ist eine richtig toughe Frau, die sich neue Ziele setzt, die ihr Leben nun in die Hand nimmt. Nach außen hat sie alles im Griff, doch hat sie das auch wirklich?
Hannah geht es ähnlich, auch ihr Leben verändert sich, sie verändert sich. Sie sucht nach Bestätigung und ist eigentlich das genaue Gegenteil von Gina. Genau das aber macht auch die Freundschaft der Frauen aus, was mir sehr gut gefiel.

Neben den beiden Protagonistinnen gibt es noch andere Charaktere in der Geschichte, die mir ebenso sehr gut gefallen haben. Die Autorin hat hier ein stimmiges Ganzes entwickelt.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und man kommt als Leser locker durch die Seiten hindurch, kann problemlos folgen und auch alles verstehen.
Es gibt hier im Buch zwei Handlungsstränge, die immer abwechselnd erzählt werden. So folgt man einerseits Gina und dann noch Hannah. Man fühlt sich als Leser so mit beiden Frauen verbunden und kann die Gedanken und Gefühle gut nachvollziehen.
Die Handlung selbst hat mir wirklich gut gefallen. Die Autorin legt hier sehr viel Wert auf Freundschaft, zeigt aber eben auch auf das es im Leben nicht alles nur Eitel Sonnenschein ist, sondern auch immer wieder Probleme auftauchen.
Als Leser kann man sich sehr gut ins das Geschehen hineinversetzen, man kann ihm so sehr gut folgen und verstehen.
Aber auch die Liebe kommt nicht zu kurz, es geht auch sehr emotional zu. Man wird als Leser durch das Geschehen getragen, immer wieder gibt es Wendungen, die man nicht kommen sieht. Alles ist zudem sehr lebensnah und authentisch gehalten.

Das Ende hat mich wirklich von sich überzeugt. Ich empfand es als passend und sehr gut zur Gesamtgeschichte gehalten. Es macht alles rund und schließt diese Geschichte hier richtig gut ab.

Insgesamt gesagt ist „Schmetterlinge unerwünscht: Liebe kann warten“ von Maja Overbeck ein Roman, der mich wirklich sehr gut für sich gewinnen konnte.
Interessante sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als richtig schön, einfühlsam und auch humorvoll empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und begeistert.
Sehr empfehlenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.