Gelesen: “Resistance (Die Legende der Assassinen 2)” von Amy Erin Thyndal

Achtung:
Dies ist Teil 2 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1796 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 310 Seiten
Verlag: Dark Diamonds (26. September 2019)
Sprache: Deutsch

**Wenn sich dein Herz nach dem Feind sehnt…**
Die Welt, wie Esme sie einst kannte, gibt es nicht mehr: Die Straßen ihres geliebten New York sind wie leergefegt und die Bedrohungen des Krieges scheinen hinter jeder Ecke zu lauern. Die ehemaligen Beschützer der Menschheit sind wild entschlossen sich ihre Freiheit mit allen Mitteln zu erkämpfen. Doch inmitten der tobenden Rebellion wird es für Esme immer schwieriger zu entscheiden, auf welcher Seite sie steht. Denn ihr verräterisches Herz sehnt sich nach Atair, dem anziehenden Soldaten mit den silbernen Augen. Und das, obwohl er sie schon einmal gefangen genommen hat und damit ihr größter Feind sein sollte…
(Quelle: Dark Diamonds)

Bereits der erste Band der „Legende der Assassinen“ von Amy Erin Thyndal konnte mich sehr gut unterhalten. Nun stand mit „Resistance“ bereits Band 2 auf meinem Leseplan und ich war entsprechend gespannt darauf.
Das Cover hat mir sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich das Buch geladen und dann ging es auch schon los.

Die Charaktere sind der Autorin gut gelungen. Sie wirkten auf mich vorstellbar und auch die Handlungen waren zu verstehen.
So gibt es hier ein Wiedersehen mit Atair und Esme. Beide mochte ich bereits in Band 1 sehr gerne. Sie sind beide tolle Charaktere keine Frage, allerdings hat mir der letzte Funken dann doch gefehlt, was ich schade fand.

Und es gibt noch Nebenfiguren, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen einfügen. Die Mischung hat die Autorin hier sehr gut aufeinander angestimmt, mir hat sie gut gefallen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Man kommt als Leser gut ins Geschehen hinein und kann dann auch problemlos folgen.
Die Handlung selbst schließt an Teil 1 an. Man sollte diesen daher auch unbedingt gelesen haben, da man nur dann vollkommen folgen kann.
Die Geschichte ist wieder richtig spannend und abwechslungsreich gehalten. Das Tempo ist sehr hoch gehalten, es passiert somit eigentlich immer etwas. Es gibt hier bereits ein paar Antworten auf Fragen, die bereits im ersten Band aufgekommen waren. Gleichzeitig aber gibt immer wieder Neue, die Antworten bedürfen.

Das Ende ist dann doch wieder sehr offen gehalten. Ich hoffe nun auf einen dritten Band, damit die Fragen, die mir hier im Kopf rumschwirren eine Antwort erhalten.

Abschließend gesagt ist „Resistance“ von Amy Erin Thyndal eine gute Fortsetzung der „Legende der Assassinen“, der mich aber nicht vollkommen überzeugen konnte.
Gut beschriebene, bereits bekannte Charaktere, ein sehr flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend und abwechslungsreich empfunden habe, haben mir trotz kleinerer Probleme mit den Figuren, unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Rezension „Uprising (Die Legende der Assassinen 1)“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.