Gelesen: “Follow Me Back (Follow Me Back, Band 1)” von A.V. Geiger

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2280 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: LYX.digital (30. September 2019)
Sprache: Deutsch

Bist du ein Hater oder ein Fan?
Tessa Hart fürchtet sich davor, ihr Zimmer zu verlassen. Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitter-Account @TessaHeartsEric, auf dem sie sich mit anderen Fans über ihre Liebe zu dem Popstar Eric Thorn austauscht. Was sie nicht ahnt: Der Sänger ist eine der Personen, mit denen sie sich regelmäßig Privatnachrichten schreibt! Eric weiß, dass er Tessa die Wahrheit sagen muss, zumal die junge Frau mit jedem Tag tiefere Gefühle in ihm weckt. Doch als die beiden sich für ihr erstes Treffen verabreden, nimmt plötzlich alles eine gefährliche Wendung …
(Quelle: LYX)

Der Roman „Follow Me Back“ stammt von der Autorin A.V. Geiger. Es ist das Debüt der Autorin und gleichzeitig auch der Auftakt einer Dilogie.
Das Cover hat mich auf Anhieb sehr angesprochen und der Klappentext machte mich neugierig. Daher habe ich das Buch geladen und dann ging es auch schon mit Lesen los.

Ihre Charaktere hat die Autorin hier authentisch und glaubhaft gezeichnet, ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und auch die Handlungen waren verständlich für mich.
Tessa ist eine junge Frau, die etwas Traumatisches erlebt hat. Sie fühlt sich beobachtet und verfolgt, die Angst ist allgegenwärtig. Man kann sich als Leser sehr gut in sie hineinversetzen, kann ihre Gefühle nachvollziehen. Eigentlich ist ja auch ein herzensguter Mensch und dennoch verletzt sie ihre Mutter und ihren Freund immer wieder aufs Neue. Auf mich wirkte sie absolut realistisch ausgearbeitet, die Autorin versteht es hier sie dem Leser nahezubringen.
Eric ist ebenso richtig gut dargestellt, ich habe ihn richtig lieb gewonnen. Seine Plattenfirma hat ihn durch seinen Vertrag total in der Hand. So hat auch Eric mit Ängsten zu kämpfen.

Neben den beiden genannten Charakteren gibt es noch andere interessante Nebenfiguren, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen einfügen. Sie bleiben dabei aber doch ein wenig blass, was bei manche einem schade war. Aber wer weiß, vielleicht ändert sich hier ja noch etwas im zweiten Teil.

Der Schreibstil der Autorin ist absolut wunderbar. Ich bin von Anfang bis Ende flüssig und leicht durch die Seiten gekommen, was gefesselt und konnte sehr gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Tessa und Eric. Dazwischen gibt es immer wieder Polizeiberichte, die zunehmend mehr Licht ins Dunkel bringen.
Die Handlung hat mich gepackt, ich war von Anfang an vollkommen drin und wollte wissen was weiter passiert. Es liest sich sehr spannend und mitreißend, immer wieder tauchen Wendungen auf, die man nicht kommen sieht. Dadurch hat man als Leser auch niemals eine Idee worauf die Geschichte hinauslaufen könnte.
Die Thematik, die von der Autorin gewählt wurde, empfand ich als sehr gut umgesetzt und sehr wichtig, gerade auch in der heutigen Zeit. Socialmedia ist immer da, jeder nutzt sie, doch nicht immer ist man sich der Gefahren bewusst.

Das Ende ist dann ein gemeiner Cliffhanger. Er ist sehr gut gemacht und man ist als Leser nun sehr gespannt darauf und kann es kaum erwarten bis Band 2 erscheint und man endlich erfährt wie es weitergeht.

Insgesamt gesagt ist „Follow Me Back“ von A.V. Geiger ein Dilogieauftakt der mich von Anfang bis Ende gefesselt hat.
Authentisch dargestellte Charaktere, ein mitreißender sehr flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, abwechslungsreich und unvorhersehbar empfunden habe und deren Thema wichtig ist und sehr gut umgesetzt wurde, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und machen viel Lust auf Band 2.
Absolut zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.