Gelesen: “Boston Campus – Meant for You (Dearest 1)” von Lex Martin

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1927 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 367 Seiten
Verlag: LYX.digital (24. September 2019)
Sprache: Deutsch

Ein Abmachung mit Folgen!
Clementine Avery datet nicht – nie! Nachdem sie sich bereits zweimal die Finger verbrannt hat, will sie nichts mehr von Männern wissen. Doch als sie versehentlich einen Kurs zum Thema “Creatives Schreiben im Liebesroman” belegt und kläglich versagt, braucht sie dringend Romantik in ihrem Leben. Gavin Murphy ist mehr als willig, für Clem den fiktiven Freund zu spielen, ist er doch schon lange in die verschlossene Studentin verliebt. Wird es ihm gelingen, ihre Schutzmauern zum Einstürzen zu bringen?
(Quelle: LYX)

Von der Autorin Lex Martin kannte ich bisher noch kein Buch. Nun durfte ich den Young Adult Roman „Boston Campus – Meant for You“ von ihr lesen und war wirklich sehr gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde. Es handelt sich hierbei um den ersten Band der „Dearest“ – Reihe.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen, also machte ich mich auch schnellstmöglich ans Lesen.

Die Charaktere hat die Autorin sehr gut ausgearbeitet. Als Leser fühlt man sich mit ihnen verbunden, man kann sie sich wirklich gut vorstellen.
Clementine und Gavin sind wirklich richtig toll. Als Leser spürt man förmlich das Knistern zwischen den beiden. Dass sie so lange nichts miteinander hatten ist schon bewundernswert. Allerdings Clementine hat große Probleme sich auf Männer einzulassen. Warum, das erfährt man als Leser nach und nach. Ihre Vergangenheit spielt dabei eine große Rolle. Mit der Zeit entwickelt sich Clementine merklich weiter, was mir richtig gut gefiel.
Gavin ist einfach ein Traum von Mann. Ich bin ihm verfallen. Er kämpft um Clementine, macht sich Sorgen um sie, ist für sie da. Vor allem auch, dass er nicht aufgibt hat mir wirklich gefallen.

Auch die Nebenfiguren, wie beispielsweise Clementines Freundinnen oder auch Gavins Kumpels, sind richtig gut gelungen. Man kann sie sich als Leser wirklich gut vorstellen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut zu lesen. Man kommt als Leser sehr gut mit, kann allem gut folgen und alles verstehen.
Die Handlung hat mich an und für sich richtig begeistert. Die Liebesgeschichte zwischen Clementine und Gavin ist zuckersüß. Es geht emotional zu, die Gefühle konnte ich wirklich gut nachvollziehen. Überhaupt hat es die Autorin wirklich geschafft auch tragische Momente mit einfließen zu lassen. Diese wirkten weder aufgesetzt, noch übertrieben.
Hinzu kommen gut beschriebene erotische Szenen, die sich wunderbar ins Geschehen einfügen.

Das Ende gefiel mir sehr gut, es ist passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Ich empfand es als wirklich gut, es macht alles rund und schließt die Geschichte um Clementine und Gavin wirklich sehr gut ab.

Insgesamt gesagt ist “Loving Clementine (Dearest 1)” von Lex Martin eine sehr guter Young Adult Roman, der mich wirklich sehr gut für sich einnehmen konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional und sehr gefühlvoll empfunden habe und deren erotische Szenen sich gut ins Geschehen einfügen, haben mir wirklich tolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.