Gelesen: “LifeHack. Dein Leben gehört mir” von June Perry

Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Arena (23. September 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 340160497X
ISBN-13: 978-3401604978
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre

Sie ist nur eine Software. Aber sie will fühlen. Sie will lieben. Sie will leben. Sie will DEIN Leben.
Als sie Ada das erste Mal begegnet, steht Ellie quasi sich selbst gegenüber – ihrer Doppelgängerin. Ada ist so cool und mutig, wie Ellie es selbst gern wäre. Aber Ada ist Ellies lebendig gewordener Albtraum: Denn sie ist eine Software und gekommen, um Ellies Leben zu übernehmen!
Ada ist eine Künstliche Intelligenz. Doch eine gefühllose Konstruktion aus Bits und Bytes zu sein, das reicht ihr schon lange nicht mehr. Sie will frei sein, sie will ein Mensch sein! Ada, Ellies optimierte Version, verfolgt von Anfang an nur ein einziges, skrupelloses Ziel: Ellie zu werden. Nein, sogar besser als sie. Mühelos spannt Ada Ellie ihren Schwarm Parker aus. Ellie, von Wut, Eifersucht und Verzweiflung getrieben, leistet Widerstand und kämpft buchstäblich um ihr Leben. Doch dieser Kampf wird Ellie ALLES kosten, was sie einst für sicher gehalten hat …
(Quelle: Arena)

Ich muss gestehen, die Autorin June Perry war mir bisher noch vollkommen unbekannt. Als ich nun ihren Roman „LifeHack. Dein Leben gehört mir“ entdeckt habe wurde ich sehr neugierig. Das Cover hat mich richtig angezogen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher musste ich das Buch haben und habe es dann auch direkt gelesen.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin wirklich richtig gut gelungen. Auf mich wirkten sie alle samt realistisch und vorstellbar gezeichnet, sie passen alle sehr gut ins Geschehen hinein.
Ellie hat für ihr Alter bereits einiges erlebt und sie versucht noch immer mit ihrem Verlust klarzukommen. Ihren Vater kann sie auch nicht wirklich erreichen, er flüchtet sich seitdem in Arbeit. Auch in der Schule ist Ellie eine ziemliche Außenseiterin, sie hat kaum wirkliche Freunde.
Ada ist eine KI, sie unterscheidet sich vom Menschen und dennoch hat sie auch jede Menge menschliche Züge an sich. Als Leser weiß man sie ist eine Maschine, auch wenn sie stetig dazulernt.

Weiterhin lernt man als Leser hier noch Parker, Ed und eben auch Ellies Vater sehr gut kennen. Jeder von ihnen passt einfach perfekt und vor allem sie alle haben enorme Tiefe.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig locker und hat mich von Beginn an mitgerissen. Ich war direkt im Geschehen drin und bin dann richtig durch das Buch gerauscht, habe gar nicht gemerkt wie die Seiten an mir vorbeigeflogen sind.
Geschildert wird das Geschehen hier aus verschiedenen Sichtweisen. Dadurch lernt man verschiedene Seiten sehr gut kennen und bekommt einen richtig guten Überblick über alles.
Die Handlung hat mich wirklich gepackt. Es geht sehr rasant los und dieses Tempo wird das gesamte Buch über gehalten. Hinzu kommt eine immense Spannung, man will wissen was es mit den ganzen unvorhersehbaren Wendungen auf sich hat, wie alles zusammenhängt und was weiter passieren wird.
Dabei hat die Autorin hier eine Zukunftsvision geschaffen, die unserem heutigen Leben gar nicht mehr so fern ist. Es geht um künstliche Intelligenz. Dabei ist diese aber nicht so harmlos wie man es vielleicht denkt, nein die KI hier entwickelt sich stetig weiter. Es ist ein Programm das sich verselbstständigt. Und das wirkt zum Teil schon auch beängstigend real.
Mit einer Wendung hier im Geschehen hat mich die Autorin verdammt kalt erwischt. Ich habe echt mit allem gerechnet aber ganz gewiss nicht damit. Das wirft auf alles nochmal ein ganz anderes Bild, lässt einige Dinge anders erscheinen.

Das Ende ist dann in meinen Augen absolut passend gewählt. Ich empfand es als wirklich gut, es schließt die Handlung hier sehr gut ab und macht am Ende dann auch alles rund. Gleichzeitig aber bleibt die Geschichte auch im Gedächtnis, man denkt als Leser ganz automatisch darüber nach, auch nach dem Beenden.

Insgesamt gesagt ist „LifeHack. Dein Leben gehört mir“ von June Perry ein Jugendroman, der mich richtig gut einnehmen konnte.
Sehr interessant gezeichnete Charaktere, ein mitreißender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als richtig spannend und abwechslungsreich empfunden habe und deren Zukunftsvision gar nicht mal so weit von unserer heutigen Zeit entfernt ist, haben mir richtig gute Lesestunden beschert und mich echt auch begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier zustimmen