Gelesen: „King’s Legacy – Alles für dich (Bartenders of New York 1)“ von Amy Baxter

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1359 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 305 Seiten
Verlag: beHEARTBEAT (30. September 2019)
Sprache: Deutsch

Jaxon King ist jung, gutaussehend und noch dazu Besitzer des King’s Legacy – der angesagtesten New Yorker Bar. Er könnte jede Frau haben. Doch dass Hope, die hübsche neue Kellnerin, immun gegen seinen rauen Charme zu sein scheint, ist neu für ihn. Sie hält ihn auf Abstand, egal wie sehr er sich ins Zeug legt. Denn sie hat ein Geheimnis. Eines, das ihre Liebe unmöglich macht. Aber Jaxon ist nicht bereit, sich damit abzufinden …
(Quelle: beHEARTBEAT)

Von Amy Baxter hatte ich bereits Geschichten gelesen und diese auch für gut befunden. Daher war ich nun neugierig auf „King’s Legacy – Alles für dich“ aus ihrer Feder. Es ist der Auftakt der „Bartender of New York“ – Reihe und ich wurde hier sowohl vom Cover als auch vom Klappentext sehr angesprochen. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es direkt mit Lesen los.

Ihre Charaktere hat die Autorin sehr gut ausgearbeitet und ins Geschehen integriert. Mir gefielen sie alle sehr gut, ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und die Handlungen auch verstehen.
Sowohl Hope als auch Jaxon mochte ich sehr gerne. Allerdings dieses Mögen war nicht von Anfang an da, es hat ein wenig gedauert bis ich wirklich warm mit ihnen war. Beide Protagonisten entwickeln sich im Verlauf der Handlung merklich weiter, diese Entwicklung ist auch gut nachzuvollziehen.

Auch die Nebenfiguren sind gut gelungen und fügen sich sehr gut ins Geschehen ein. In meinen Augen hat die Autorin hier eine richtig gelungene Mischung geschaffen.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig schön flüssig und ich bin sehr gut durch die Geschichte hindurch gekommen und konnte problemlos folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Hope und Jaxon. Für beide hat sie die Ich-Perspektive verwendet, die in meinen Augen absolut passend ist.
Die Handlung selbst konnte ich auch richtig gut für sich einnehmen. Die Autorin schafft es wirklich sehr gut das Setting von New York zu erfassen. Ich kam mir wirklich so vor das ich selbst vor Ort sein würde. Es kommt auch gut Spannung auf, hinzu kommen verschiedene Emotionen und Gefühle. Weiterhin sie auch erotische Szenen ins Geschehen eingearbeitet, die sehr gut und passend eingearbeitet sind.
Mir gefiel das die Autorin durch ernstere Szene auch zum Nachdenken anregen kann. Die Mischung ist ihr hier in meinen Augen sehr gut gelungen.

Das Ende ist dann passend gehalten. Ich fand es ist sehr gut zur Gesamtgeschichte gehalten, es macht alles gut rund und schließt das Geschehen passend ab.

Insgesamt gesagt ist „King’s Legacy – Alles für dich“ von Amy Baxter ein guter Auftakt der neuen Reihe, der mich auch gut für sich gewinnen konnte.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend empfunden habe, die mich aber auch durch ernstere Szenen zum Nachdenken anregen konnte, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier zustimmen