Gelesen: “Shadow of Light 3: Gefährliche Krone” von Alexandra Carol

Achtung:
Dies ist Teil 3 der Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1897 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 429 Seiten
Verlag: Impress (7. November 2019)
Sprache: Deutsch

**Zwei Herzen im Kampf gegen übermächtige Schatten**
Mit Marco an ihrer Seite ist Anna bereit ihr Erbe als Thronfolgerin einer magischen, fremden Welt anzutreten. Doch die beiden wähnen ihre Liebe und ihr Reich in einer trügerischen Sicherheit. Sie müssen erkennen, dass niemand seiner wahren Bestimmung entkommen kann und auf jedes noch so helle Licht ein Schatten folgt. Nun steht Anna ihr schwerster Kampf bevor und er fordert das höchste Opfer, dass ein Herz bringen kann…
(Quelle: Impress)

Band 1 und 2 der Reihe von Alexandra Carol haben mir bereits sehr gut gefallen. Nun hatte ich endlich „Shadow of Light 3: Gefährliche Krone“ auf meinen Reader geladen und war richtig gespannt darauf.
Das Cover passt ganz wunderbar zu den beiden Vorgängern und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es auch flott mit dem Lesen los.

Die Charaktere sind bereits sehr gut bekannt und als Leser kehrt man letztmalig zu ihnen zurück und kann ihren Weg mitverfolgen.
So trifft man als Leer wieder auf Marco und Anna genauso wie auf Domino und Lunaja. Sie sind sowohl in unserer als auch in der Parallelwelt richtig gut gelungen. Sie sind mir alle ans Herz gewachsen, ihre Entwicklungen sind sehr gut nachzuempfinden und es war für mich als Leser sehr zu verstehen, welche Hindernisse überwunden werden mussten.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder richtig klasse. Man kommt als Leser leicht und flüssig durch die Geschichte hindurch, kann problemlos folgen und alles gut nachvollziehen.
Die Handlung dieses Abschlusses hat mir dann richtig gut gefallen. Es gibt hier wieder eine sehr gute Mischung auf Spannung, Fantasy, Romantik und vielen verschiedenen Emotionen und Gefühlen. Also eine Mischung, die das Leserherz gewiss höher schlagen lässt.
Es geht hier auch direkt da weiter, wo Band 2 aufgehört hat. Daher sollte man die beiden Vorgänger auch gelesen haben, bevor man zu diesem Buch hier greift. Denn nur dann sind die Zusammenhänge auch wirklich verständlich.
Die geschaffenen Welten sind einfach sehr anschaulich und somit vorstellbar beschrieben, man fühlt sich als Leser gefangen und möchte wissen wie es letztlich alles endet.

Das Ende ist dann in meinen Augen wirklich genau passend gehalten. Es schließt nicht nur dieses Finale richtig gut ab und macht alles rund, auch die Trilogie erfährt so einen richtig guten Abschluss.

Alles in Allem ist „Shadow of Light 3: Gefährliche Krone“ von Alexandra Carol ein Abschluss, der besser nicht hätte sein können.
Charaktere, die mir während der Teile sehr ans Herz gewachsen sind und deren Entwicklungen ich gut verstehen konnte, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, abwechslungsreich, emotional und auch romantisch empfunden habe, haben mir auch ein letztes Mal richtig tolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Wirklich lesenswert!

Rezension “Shadow of Light 1: Verschollene Prinzessin”
Rezension “Shadow of Light 2: Königliche Bedrohung”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.