Gelesen: “A Dragon’s Soul (The Dragon Chronicles 2)” von Solvig Schneeberg

Achtung:
Dies ist Teil 2 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1758 KB
Verlag: Dark Diamonds (31. Oktober 2019)
Seitenzahl der Printausgabe: 253 Seiten
Sprache: Deutsch

**Spüre die Macht des Drachen**
Raven ist erschüttert. Nachdem die magische Akademie, ihr einstiger Zufluchtsort, bis auf die Grundmauern zerstört wurde, sucht sie Schutz in der Abgeschiedenheit der Highlands. Ihr Mentor Elion weicht nicht von ihrer Seite und treibt sie mit seiner unwiderstehlichen Art ein ums andere Mal an den Rand des Wahnsinns. Gemeinsam mit ihm und ihrem Bruder Zane versucht Raven ihre Drachengestalt endlich zu kontrollieren. Aber Raven unterschätzt das Feuer, das in Zane lodert. Angetrieben von Rache will er ihren gemeinsamen Feind stellen.
(Quelle: Dark Diamonds)

Bereits der erste Band der „Dragon Chronicles“ von Solvig Schneeberg konnte mich richtig gut unterhalten. So war ich auch gespannt auf Band 2 „A Dragon’s Soul“.
Das Cover hat mir sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir auch dieses Mal richtig tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden auch direkt mit Lesen los.

Die hier handelnden Charaktere sind bereits gut bekannt aus Band 1. Man kehrt als Leser so zu Bekannten zurück und darf sie wieder ein Stück weit weiter begleiten.
Band 2 widmet sich zum großen Teil Zane und Sky. Dieses ist also ihre Geschichte. Aber auch Raven und Elion kommen nicht zu kurz, man begleitet auch ihren Weg weiter. Ich fand es gut, das es nicht nur ein Pärchen war, sondern das man auch andere noch viel besser kennenlernt.
Sowohl Raven als auch Zane faszinieren mich total. Ich finde die Idee der Werdrachen total klasse und entsprechend ist sie auch umgesetzt.

Der Schreibstil der Autorin ist erneut sehr flüssig und gut zu lesen. Ich bin so locker und gut durch die Handlung hindurch gekommen, konnte gut folgen und auch alles verstehen.
Die Sichtweise wechselt auch hier zwischen den Protagonisten hin und her, man ist so allen ein wenig näher und kann sie gut einschätzen.
Die Handlung selbst schließt an Band 1 an, auch wenn es hier ein anderes Pärchen ist. Man sollte Band 1 also vorab gelesen haben, damit man folgen kann.
Und es geht auch hier wieder sehr spannend und abwechslungsreich zu. Zudem hat die Autorin hier das Tempo merklich angezogen, es passiert auch um einiges mehr als es noch in Band 1 der Fall war.

Das Ende macht dann richtig Lust direkt weiterzulesen. Es bleibt auch hier wieder einiges offen und ich bin wirklich gespannt wie es im dritten Teil dann weitergeht.

Zusammengefasst gesagt ist „A Dragon’s Soul“ von Solvig Schneeberg eine Fortsetzung, die mich besser einfangen konnte als Band 1.
Sehr interessante gut beschriebene Charaktere, ein flüssig zu lesender angenehmer Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, ziemlich düster und wirklich abwechslungsreich empfunden habe, haben mir hier verdammt gute Lesestunden beschert und mich entsprechend auch überzeugt.
Sehr empfehlenswert!

Rezension “A Dragon’s Love (The Dragon Chronicles 1)”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.