Gelesen: “Best Friend Zone – Vicky und Alex” von Jennifer Wolf

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2048 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 268 Seiten
Sprache: Deutsch

Für Vicky ist ihr bester Freund Alex alles, was sie zum Glücklichsein braucht. Doch während sie sich an der Uni zurechtfinden muss, wird Vicky etwas klar: Sie war so dumm, sich ausgerechnet in Alex zu verlieben. Aber sieht der in ihr nicht nur seine beste Freundin, die er wie eine Schwester liebt? Vicky überlegt, ihm ihre Gefühle zu beichten, doch dann erzählt ihr Alex von Lea. Er scheint von ihr total angetan zu sein und Lea lässt Vicky spüren, dass er ab jetzt zu ihr gehört.
(Quelle: amazon)

Jennifer Wolf ist für mich eine Autorin, deren Romane ich unheimlich gerne lese und die mich auch immer wieder aufs Neue mit ihren Geschichten begeistern kann.
Nun hatte ich die Chance ihr neuestes Werk „Best Friend Zone – Vicky und Alex“ zu lesen und da konnte ich natürlich nicht nein sagen.
Das Cover gefiel mir auf Anhieb total gut und der Klappentext versprach mir ein paar tolle Lesestunden. Daher habe ich das Buch nach dem Laden auch direkt gelesen.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin unheimlich gut gelungen. Sie gefielen mir alle samt richtig gut, wirkten authentisch und absolut vorstellbar beschrieben und ihre Handlungen sind nachvollziehbar.
Vicky und Alex sind seid ihrer Kindheit die besten Freunde und das merkt man als Leser auch sofort. Diese Verbundenheit, diese Nähe, für mich absolut greifbar.
Vicky ist eine junge Frau, die nicht unbedingt selbstbewusst ist. Sie hat nicht unbedingt Modelmaße, man merkt ihr wirklich an das sie sich kleiner macht als sie wirklich ist. Ich mochte Vicky so unheimlich gerne, ihre Art wie sie ist, ihre Stärken und Schwächen, sie ist einfach jemand den man gern haben muss.
Alex gefiel mir genauso gut. Er arbeitet in einem Kindergarten, was ich bewundernswert empfand. Auch sonst hat Alex Dinge an sich, die ihn zu einem richtig charmanten, liebenswerten und absolut sympathischen jungen Mann machen. Sein Familienhintergrund hat mich geschockt, es ist schlimm, wenn man erfährt was er da schon alles erlebt hat.

Neben den beiden genannten Charakteren gibt es noch so viele andere Figuren, wie Joschi oder Auch die Mütter von Alex und Vicky, die sich total gut ins Geschehen einfügen. Sie alle gehören für mich dazu, ergeben so ein stimmiges Ganzes.

Der Schreibstil der Autorin ist ganz typisch sie. Sie läuft hier wieder zu Hochtouren auf, man kommt als Leser absolut flüssig und locker durch die Geschichte hindurch, kann ganz ohne Probleme folgen und alles gut verstehen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Vicky. Die Autorin hat die Ich-Perspektive verwendet, die verdammt gut passt. So ist man noch viel näher am Geschehen dran und verfolgt alles noch viel intensiver.
Die Handlung selbst hat mich mit dem ersten Wort total in ihren Bann gezogen. Ich war auf Anhieb drin und habe mich unheimlich wohl gefühlt zwischen den Zeilen. Es ist so eine schöne Geschichte, man fiebert als Leser richtig mit, wird emotional richtig in einen Strudel gerissen und kann die Gefühle absolut nachvollziehen.
Es ist aber nicht nur diese zuckersüße Liebesgeschichte, auch alles was drum rum passiert kann den Leser begeistern. Die Autorin versteht es dies alles zu einem absolut stimmigen Ganzen zu formen.

Das Ende ist vielleicht vorhersehbar. Mich hat dies aber nicht im Geringsten gestört. Eher im Gegenteil, ich empfand den Schluss als richtig passend und er macht alles sehr gut rund. Für mich als Leser war dieses Ende richtig zufriedenstellend.

Kurz gesagt ist „Best Friend Zone – Vicky und Alex“ von Jennifer Wolf ein Roman, der mich von Anfang bis Ende total einnehmen konnte.
Authentisch gezeichnete vorstellbare Charaktere, ein richtig flüssig zu lesender einnehmender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll und auch unheimlich tiefgründig empfunden habe, haben mir ganz wunderbare Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Unbedingt Lesen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.