Gelesen: “Liebe ist ein Wunder” von Mila Summers

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 3491 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 297 Seiten
Sprache: Deutsch

Gehst du noch einen Schritt weiter, auch wenn dein Herz zu brechen droht?
Als Mary vom Tod ihrer Granny erfährt, ist sie am Boden zerstört. Schließlich war sie ihre einzige noch lebende Verwandte. Umso mehr sehnt sich Mary in das kleine Hotel in den Catskills zurück, das Gästen wie Familie in New York Citys Naherholungsgebiet immer offenstand und nun ihr Erbe sein soll.
Noch ehe Mary weiß, was sie mit dem Vermächtnis ihrer Großmutter anfangen soll, lernt sie den Herzensbrecher Dylan kennen. Dieser hat mit den vernichtenden Rezensionen seines Hotels zu kämpfen, die seine Ex-Freundin im Internet verbreitet. Für ihn steht alles auf dem Spiel, denn es geht um nichts weniger als seine nackte Existenz. Mary könnte der Schlüssel zur Lösung all seiner Probleme sein. Sie könnte aber auch ganz neue schaffen …
(Quelle: amazon)

Mir war die Autorin Mila Summers bereits sehr gut bekannt und immer konnte sie mich auch mit ihren Romanen überzeugen. Nun stand ihr neuestes Werk „Liebe ist ein Wunder“ auf meinem Leseplan und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover empfand ich als sehr schön gestaltet, mir gefallen hier ganz besonders die Farben. Und der Klappentext versprach mir sehr schöne Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden auch umgehend los mit Lesen.

Ihre Charaktere sind der Autorin richtig gut gelungen. Ich empfand sie als vorstellbar und realistisch dargestellt und entsprechend sind sie dann auch ins Geschehen integriert.
Mary und Dylan sind die Protagonisten hier. Beide wirkten auf mich glaubhaft und authentisch ausgearbeitet, ich konnte auch ihre Handlungen gut verstehen.
Mary tat mir so leid, hat sie doch ihre geliebte Oma verloren, ihre letzte lebende Verwandte. Mary hat das Herz am richtigen Fleck, sie ist so liebenswert und als Leser wünscht man ihr das sie endlich da ankommt wo sie wirklich sein sollte.
Auch Dylan ist sehr gut gezeichnet. Er ist ein ganz typischer Womanizer, die Frauen liegen ihm zu Füßen. Dylan ist Hotelbesitzer und zudem auch äußerst charmant und liebenswert. Als er Mary kennenlernt verändert sich dann aber sein Leben grundlegend.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und richtig gut zu lesen. Man kommt als Leser sehr leicht durch die Geschichte hindurch, kann ganz ohne Probleme folgen und alles gut verstehen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Mary und Dylan. Für beide hat die Autorin die Ich-Perspektive verwendet, die ich sehr passend empfand.
Die Handlung selbst echt total zauberhaft. Man kann als Leser hier total mitfiebern. Es ist eine sehr schöne Geschichte mit ganz vielen verschiedenen Emotionen und Gefühlen. Für mich als Leser war es richtig schön mitzuverfolgen wie sich hier etwas entwickelt, wie sich die Charaktere immer näherkommen. Es gibt Steine, die ihnen in den Weg gelegt werden, die sie überwinden müssen, dies alles mitzuerleben empfand ich als richtig angenehm gemacht.

Das Ende ist dann in meinen Augen absolut passend gehalten. Mir hat es gefallen, es macht alles rund und stellt den Leser dann auch wirklich zufrieden. Genauso muss das sein.

Alles in Allem ist „Liebe ist ein Wunder“ von Mila Summers ein ganz zauberhafter Roman, der mich mit seinem Charme von Beginn an vollkommen einnehmen konnte.
Vorstellbare realistisch wirkende Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll und auch sehr romantisch empfunden habe, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und mich wirklich auch begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.