Gelesen: “Winter of Love: Lina & Phil” von Ina Taus

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1786 KB
Verlag: Impress (28. November 2019)
Seitenzahl der Printausgabe: 207 Seiten
Sprache: Deutsch

**Herzklopfen auf der Piste**
Lina fühlt sich, als hätte jemand in ihrem Leben die Pause-Taste gedrückt. Sie ist als einzige von ihren Freundinnen in der kleinen verschneiten Heimatstadt geblieben und hilft noch immer im Hotel ihrer Eltern aus. Dabei ist es Linas größter Traum, Snowboardprofi zu werden. Fast hätte sie es auch geschafft, wäre da nicht Phil gewesen. Nun lebt ER ihren Traum weit weg von Zuhause. Bis Phil plötzlich wieder in St. Aurel auftaucht und der damalige Konkurrenzkampf zwischen ihnen von Neuem entfacht. Doch was sich neckt…
(Quelle: Impress)

Die Autorin Ina Taus war mir bereits von anderen Romanen gut bekannt. Nun also stand mit „Winter of Love: Lina & Phil“ ein weiterer Roman von ihr auf meinem Leseplan und ich war echt neugierig darauf.
Das Cover gefiel mir auf Anhieb total gut und der Klappentext versprach mir richtig schöne Lesestunden. Daher habe ich das Buch nach dem Laden auch direkt gelesen.

Ihre Charaktere hat die Autorin hier sehr gut ausgearbeitet und ins Geschehen integriert. Ich empfand sie als passend gezeichnet, konnte sie mir sehr gut vorstellen und die Handlungen waren für mich gut zu verstehen.
Phil und Lina sind beide richtig gut gezeichnete Protagonisten. Ich mochte sie beide, sie haben Ecken und Kanten und wirkten so auf mich glaubhaft.
Phil ist ein toller Typ. Er sieht gut aus, ist absolut liebenswert und hat Humor. Er ist aber auch verletzlich, was sich im Geschehen immer wieder zeigt.
Lina passt genauso gut wie Phil. Ich habe sie auch total gerne gemocht und mir hat es unheimlich gefallen das sie auch über ihren Schatten springt.

Neben den Protagonisten gibt es auch noch Nebenfiguren, die ich sehr interessant empfand. Das Beste ist, in den drei Folgeteilen trifft man als Leser dann wieder auf sie und ich bin gespannt auf ihre jeweiligen Geschichten.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Als Leser kommt man so sehr gut durch die Geschichte hindurch und kann ohne Probleme folgen.
Die Handlung selbst ist wirklich zuckersüß und auch sehr humorvoll. Es gibt hier verschiedene Erzählstränge, die sich perfekt ineinanderfügen. Es gibt aber eben nicht nur die Liebe, es baut sich auch Spannung auf, durch die man als Leser durch die Handlung getragen wird. Ich wollte so einfach immerzu wissen wie sich alles weiterentwickelt. Und die Weihnachtsstimmung, die hier verbreitet wird, tut ihr Übriges um weiterzulesen.

Das Ende ist dann in meinen Augen wirklich richtig passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Es macht alles schön rund und schließt diese Geschichte hier mehr als gut ab.

Alles in Allem ist „Winter of Love: Lina & Phil“ von Ina Taus ein Roman, der mich total abgeholt und für sich gewonnen hat.
Glaubhaft gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender lockerer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als romantisch, gefühlvoll und auch sehr amüsant empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und machen total Lust auf mehr.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.