Gelesen: “Winter of Love: Julia & Reed” von Anja Tatlisu

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1787 KB
Verlag: Impress (5. Dezember 2019)
Seitenzahl der Printausgabe: 220 Seiten
Sprache: Deutsch

**Bühne frei für Winterträume**
Julia hat ihren Romeo getroffen. Naja, zumindest auf der Bühne. Sie studiert an der School of Arts in Kalifornien und spielt an der Seite des unwiderstehlich süßen Reed Sanders die Hauptrolle in Shakespeares Romeo und Julia. Aber dann küsst Reed sie unverhofft auch im echten Leben und verschwindet danach einfach. Verwirrt bricht sie über die Weihnachtsfeiertage in ihre idyllische, kleine Heimatstadt in Österreich auf, wo sie sich von ihren besten Freundinnen Ablenkung erhofft. Doch wer hätte gedacht, dass auch Romeos Ski fahren…
Quelle: Impress)

Bisher kannte ich nur einen Roman von Anja Tatlisu, mit dem sie mich aber wirklich gut unterhalten konnte. Nun stand mit „Winter of Love: Julia & Reed“ wieder ein Buch von ihr auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf. Das Cover dieses zweiten Romans der „Winter of Love“ – Reihe gefiel mir richtig gut und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich das Buch geladen und dann ging es auch direkt los mit Lesen.

Ihre Charaktere hat die Autorin richtig gut gezeichnet. Für den Leser ist es einfach sich sie vorzustellen und auch die Handlungen zu verstehen.
In diesem Teil sind es Julia und Reed, die die Rollen der Protagonisten übernehmen. Mir gefielen beide sehr gut, sie wirkten auch mich realistisch und authentisch beschrieben.
Julia ist eine Freundin von Lina, der Protagonistin des ersten Bandes. Ich mochte sie total gerne, von ihrer Art und Weise wie sie sich gibt.
Aber auch Reed ist ein toller Kerl. Ihn muss man auch einfach gerne haben. Und er passt sehr gut zu Julia, die beiden sind ein schönes Paar.

Es sind aber nicht nur die Protagonisten, die mir hier gefallen haben. Auch die Nebenfiguren sind der Autorin richtig gut gelungen. So gibt es auch ein Wiedersehen mit bereits bekannten Figuren, deren Weg man so weiterverfolgen kann.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und gut zu lesen. Ich hatte wirklich viel Freude daran und habe mich sehr wohl gefühlt zwischen den Zeilen.
Die Handlung selbst hat mir hier richtig gefallen. Es ist zwar der zweite Teil der Reihe, man kann die Romane aber ohne Probleme auch eigenständig und ohne Vorkenntnisse lesen und auch verstehen.
Und es ist eine wirklich schöne winterliche Geschichte, die den Leser richtig gut gefangen nehmen kann. Man findet hier Romantik und auch Spannung vor, die Gefühle und Emotionen sind gut nachzuempfinden.

Das Ende ist dann gut passend und ich empfand es als sehr schön gehalten. Es schließt die Geschichte sehr gut ab und entlässt den Leser letztlich sehr zufriedenstellend.

Zusammenfassend gesagt ist „Winter of Love: Julia & Reed“ von Anja Tatlisu ein Roman, der mich sehr gut für sich gewinnen konnte.
Vorstellbare sympathische Protagonisten, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, emotional und auch romantisch empfunden habe, haben mir richtig schöne Lesestunden beschert und winterliche Stimmung verbreitet.
Wirklich zu empfehlen!

Rezension “Winter of Love: Lina & Phil”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.