Gelesen: “Angel Kisses: Das Weihnachtswunder von New York” von Mariella Heyd

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 4420 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 277 Seiten
Verlag: Piper Gefühlvoll (4. November 2019)
Sprache: Deutsch

Charly hofft in New York auf den Durchbruch als Model, um die Farm ihrer Familie in Alabama zu retten. Allerdings empfängt die Großstadt sie nicht mit offenen Armen und Charly strandet in einer schäbigen Wohnung mitten in der Bronx. Dort lernt sie schnell, dass Wunder nicht einfach vom Himmel fallen – oder doch? Denn eines Abends landet ein sturzbetrunkener Engel auf der Feuerleiter vor ihrem Fenster und behauptet, ihren sehnlichsten Wunsch erfüllen zu können – der Beginn eines himmlichen Abenteuers…
(Quelle: Piper)

Mir war die Autorin Mariella Heyd bereits gut bekannt von anderen Romanen. Nun also stand mit „Angels Kisses: Das Weihnachtswunder von New York“ auf einem Leseplan und ich war sehr gespannt darauf wohin mich die Autorin hier wohl führen würde.
Das Cover hat mir sehr gut gefallen, die Farbgebung wirkte auf mich sehr stimmig. Und der Klappentext machte mich neugierig, so dass ich das Buch nach dem Laden auch recht flott begonnen habe mit Lesen.

Ihre Charaktere hat die Autorin hier sehr gut ausgearbeitet und ins Geschehen integriert. So konnte ich sie mir sehr gut vorstellen und auch die Handlungen waren für mich verständlich gehalten.
Charly hatte bisher ein eher tragisches Leben. Sie versucht ihr Glück nun in New York als Model, doch das klappt auch nicht so richtig. Mir tat Charly schon ziemlich leid, ich konnte ihre Emotionen sehr gut nachempfinden.

Neben Charly lernt man als Leser noch andere Charaktere, wie beispielsweise einen Engel, kennen. Jeder der Nebenfiguren fügt sich doch auch sehr gut ins Geschehen hinein.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und ich als Leser bin wirklich richtig gut durch die Geschichte hindurch gekommen. Auch die eingebrachten Gefühle und Emotionen kommen sehr gut rüber, man kann sie als Leser nachempfinden.
Die Handlung selbst ist wirklich schön. Es ist eine romantische Liebesgeschichte, gespickt mit einigen gut passenden Fantasyelementen. Man kann als Leser hier sehr gut abschalten und sich fallen lassen. Das Geschehen verbreitet Winter- bzw. Weihnachtsfeeling, man kommt als Leser sehr gut ins Stimmung.

Das Ende ist dann doch auch sehr schön gehalten. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte, es macht diese sehr schön rund und schließt sie sehr gut ab.

Letztlich gesagt ist „Angel Kisses: Das Weihnachtswunder von New York“ von Mariella Heyd ein kurzweiliger, sehr schöner Roman, der mich auch gut einnehmen konnte.
Gut beschriebene Charaktere, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung die ich als schöne Liebesgeschichte gepaart mit ein paar Fantasyelementen empfunden habe, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.