Gelesen: “Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 5): Märchenkrone” von Regina Meißner

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2957 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 494 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag (13. Dezember 2019)
Sprache: Deutsch

Einst belegte eine böse Hexe sechs Prinzessinnen mit einem Fluch, den sie nur durch das Lösen eines Rätsels zu brechen vermochten. Nun endlich wähnen sich die Schwestern in Sicherheit und feiern zusammen das Fest der Liebe. Aber ausgerechnet am Weihnachtsabend holen die Schatten der Vergangenheit sie wieder ein. Denn die jüngste Prinzessin Valyra findet unter dem Tannenbaum ein Geschenk, das ihre Welt erneut in Dunkelheit stürzt: ein Nussknacker, der zum Leben erwacht.
(Quelle: Sternensand Verlag)

Nachdem ich bereits die ersten 4 Teil der „Der Fluch der sechs Prinzessinnen“ – Reihe von Regina Meißner sehr gemocht habe stand rasch fest, auch Teil 5 „Märchenkrone“ muss ich unbedingt lesen.
Das Cover gefiel mir hier wieder richtig gut und der Klappentext versprach mir richtig tolle Lesestunden.

Die hier auftauchenden Charaktere sind bereits sehr gut bekannt. Es tauchen hier nochmals alle Schwestern auf, man kann die Entwicklungen alle sehr gut nachempfinden.
Ich war ja besonders auch auf Valyra gespannt, wie es ihr so geht. Und ich war wirklich überrascht, sie wirkte auf mich gereifter, sie ist an ihren Aufgaben gewachsen. Sie ist so viel mehr als noch zu Anfang, einfach klasse.
Es gibt aber eben auch Negative Entwicklungen zu verzeichnen. So mochte ich Tatjana noch immer nicht, eher im Gegenteil, sie ist doch noch extremer geworden.
Trotz allem aber war es für mich nochmals sehr schön alle wiederzutreffen und mit jeder der Schwestern nochmals Zeit zu verbringen.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich so richtig klasse. Sie schreibt so herrlich flüssig und leicht, man kommt einfach locker durch die Seiten hindurch, ist einfach gefangen im Geschehen.
Die Handlung ist absolut genial. Ich weiß gar nicht was genau ich erwartet habe aber bestimmt nicht das hier. Es ist quasi nochmal eine Rückkehr zu allen Schwestern, war mir richtig gut gefallen hat. Es ist alles sehr spannend und abwechslungsreich gehalten, die Idee, die die Autorin hier aufgegriffen hat, passt schlicht perfekt.
Leider kann die Handlung aber nicht ganz mithalten mit ihren Vorgängern, es tauchen doch auch immer wieder leichte Längen auf, was ich doch schade fand.

Das Ende ist dann wiederum genau richtig. Ich empfand es passend zu Band 5 und eben auch genau richtig für die Reihe. Es macht alles gut rund und schließt alles sehr gut ab.

Insgesamt gesagt ist „Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 5): Märchenkrone“ von Regina Meißner ein würdiger Abschluss der Reihe, der mich entsprechend gut einfangen konnte.
Charaktere, die sich alle merklich entwickelt haben, der flüssig zu lesende lockere Stil der Autorin sowie eine Handlung, die spannend und sehr abwechslungsreich gehalten ist, haben mir, trotz kleinerer Längen, wirklich tolle Lesestunden beschert und mich auch hier wieder begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Rezension Band 1 “Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 1): Schwanenfeuer”
Rezension Band 2 “Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 2): Blütenzauber”
Rezension Band 3 “Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 3): Diamantkäfig”
Rezension Band 4: “Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 4): Eispalast”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.