Gelesen: “In Bloom: Zeit der Blüte” von Lea Weiss

Achtung:
Dies ist Teil 3 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1249 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 218 Seiten
Sprache: Deutsch

Endlich erhält Rose die Antworten, nach denen sie so lange gesucht hat. Ihre Macht erblüht, doch damit lastet auch eine neue große Verantwortung auf ihren Schultern. Sie muss sich entscheiden: Wird sie sich ihrer Bestimmung stellen?
Zur gleichen Zeit verschwindet Roses beste Freundin Julia spurlos. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt …
(Quelle: amazon)

Nachdem ich bereits die ersten beiden Teil der Reihe gelesen und für sehr gut befunden hatte war ich nun neugierig auf „In Bloom: Zeit der Blüte“.
Das Cover hat mich wieder sehr angesprochen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich nach dem Laden auch flott mit Lesen begonnen.

Die Charaktere sind bereits bekannt aus den Vorgängerteilen. Man kehrt als Leser hier zu ihnen zurück und kann ihre Weiterentwicklung mitverfolgen.
Mir gefiel es sehr gut was die Autorin hier mit Chulo und Rose gemacht hat. Sie werden stärker, wachsen zusammen, was ich richtig gut beschrieben fand. Dies ist wichtig, vor allem weil Rose gerade zu Anfang doch eher unsicher und ja auch verzweifelt auf mich gewirkt hat.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder richtig gut zu lesen. Ich bin wieder sehr flüssig und locker durch die Geschichte hier hindurch gekommen, konnte ganz ohne Probleme folgen und auch alles gut nachvollziehen.
Die Handlung knüpft an die anderen Teile an. Daher ist es auch notwendig, diese vorab gelesen zu haben. Nur dann kann man hier auch wirklich folgen und alles gut verstehen.
Und es geht auch direkt wieder spannend los. Man ist direkt wieder mittendrin und wird in den Bann der Geschichte gezogen. Ich war gefesselt, es gibt aber auch sehr viele verschiedene Emotionen, die sehr gut zum Leser transportiert werden. Es passt hier alles gut zusammen, man kann als Leser auch immer sehr gut folgen.

Das Ende ist dann, leider, ein ziemlicher Cliffhanger. Ich bin jetzt echt total gespannt darauf wie es wohl in der Fortsetzung weitergehen könnte.

Insgesamt gesagt ist „In Bloom: Zeit der Blüte“, von Lea Weiss eine Fortsetzung, die mich wirklich gut für sich einnehmen konnte.
Gut beschriebene Charaktere, die sich hier merklich weiterentwickeln, ein locker und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als abwechslungsreich, spannend und auch sehr emotional empfunden habe, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Wirklich zu empfehlen!

Rezension Arise: Zeit des Erwachens
Rezension „Blossom: Zeit der Entfaltung“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.