Gelesen: “Die kostbaren Momente des Glücks” von Lucy Dillon

Taschenbuch: 528 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (16. Dezember 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442489938
ISBN-13: 978-3442489930
Originaltitel: Unexpected Lessons in Love

Jeannie hat den charismatischen Tierarzt Dan Hicks im Internet kennengelernt. Nach nur fünf Monaten macht er ihr einen Heiratsantrag, und Jeannie sagt beglückt Ja. Doch auf dem Weg zum Standesamt in Longhampton packen sie plötzlich Zweifel. Panisch bittet sie ihren Vater, die Hochzeit abzusagen, doch der Anruf bei Dan hat schreckliche Folgen. Noch im Brautkleid wird sie kurz darauf ins Krankenhaus gerufen. Dan liegt nach einem schweren Unfall im Koma – und Jeannie muss sich fragen, weshalb sie die kostbaren Momente des Glücks nicht angenommen hat, als sie zum Greifen nahe waren …
(Quelle: Goldmann Verlag)

Von der Autorin Lucy Dillon kannte ich bereits einen Roman, der mir auch sehr gut gefallen hatte. Jetzt durfte ich auch ihr neuestes Werk „Die kostbaren Momente des Glücks“ lesen und entsprechend war ich auch sehr gespannt darauf.
Das Cover hat mir auch bei diesem Buch wieder richtig gut gefallen und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Daher habe ich das Buch nach Erhalt auch umgehend gelesen.

Die Charaktere dieser Geschichte hier sind der Autorin gut gelungen. Ich konnte sie mir alle sehr gut vorstellen und auch die Handlungen waren für mich verständlich gehalten.
Jeannie ist die Protagonistin. Zu Anfang kommt sie doch ziemlich ängstlich und unsicher rüber, sie entwickelt sich im Handlungsverlauf aber sehr gut weiter. Das kommt ihr dann natürlich auch zu Gute.

Neben Jeannie gibt es noch andere Charaktere, die sich ebenso wirklich gut ins Geschehen einfügen. Die geschaffene Mischung hier empfand ich als gelungen, sie passt sehr gut zur Gesamtgeschichte.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr schön zu lesen. So kommt man als Leser wirklich sehr gut durch die Geschichte hindurch und kann auch wunderbar folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Jeannie. So ist sie auch wirklich gut beschrieben, man fühlt sich ihr als Leser nah und lernt sie besser einzuschätzen.
Die Handlung selbst ist ein klein wenig anders als man vom Klappentext her denkt. Es ist keine reine Liebesgeschichte, es dreht sich eher um die zwischenmenschlichen Beziehungen allgemein und auch um Wendungen und Dinge, die das Leben mit sich bringen. Es ist trotzdem emotional, gefühlvoll und auch aufwühlend gehalten, so dass man als Leser auch anfängt darüber nachzudenken, was man selbst tun würde.
Leider aber hat mir in der Geschichte doch irgendwie etwas gefehlt, dieser letzte Effekt, der das Buch besonders macht, war leider nicht vollkommen da. Ich kann noch nichtmals genau beschrieben was es ist, es ist einfach ein ganz bestimmtes Gefühl.

Das Ende hat mir persönlich sehr gut gefallen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte gewählt, es macht sie rund und schließt sie sehr gut und zufriedenstellend ab.

Abschließend gesagt ist „Die kostbaren Momente des Glücks“ von Lucy Dillon ein Roman, der mich gut mitnehmen konnte.
Gut beschriebene realistisch wirkende Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als abwechslungsreich, emotional und auch vom Thema her interessant empfunden habe, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.