Gelesen: “Halte mich. Hier (Finde-mich-Reihe, Band 2)” von Kathinka Engel

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 4695 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Piper ebooks (4. November 2019)
Sprache: Deutsch

Für die Liebe wachsen sie über sich selbst hinaus
Sie sind sich bislang nur einmal begegnet, doch bei einem gemütlichen Abend unter Freunden sprühen zwischen den beiden plötzlich die Funken. Zelda ist das unangepasste Nesthäkchen einer reichen Familie und soll standesgemäß heiraten. Nichts wünscht sie sich mehr, als ihre Bestimmung im Leben zu finden. Malik stammt aus einer armen Großfamilie und träumt davon, eines Tages als Koch zu arbeiten. Das Glück, das sie empfinden, wenn sie zusammen sind, lässt zunächst alle Bedenken in den Hintergrund treten. Doch Maliks Hautfarbe sorgt dafür, dass die Beziehung der beiden nicht nur von Zeldas Familie abgelehnt wird. Gemeinsam kämpfen sie – gegen alle Widerstände, für ihre Liebe und die Verwirklichung ihrer Träume.
(Quelle: Piper)

Bereits der erste Teil der Reihe von Kathinka Engel konnte mich total begeistern. Jetzt stand auch Band 2 „Halte mich. Hier“ auf meiner Leseliste und ich war extrem gespannt darauf.
Das Cover ist wieder richtig gelungen, mir gefiel es sehr gut und der Klappentext machte mich neugierig. Daher habe ich mich auch flott ans Lesen gemacht.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Sie beschreibt sie vorstellbar und integriert sie dann richtig gut in die Geschichte.
Nachdem im ersten Band um Rhys und Tamsin ging sind es nun Zelda und Malik, denen man als Leser folgt. Beide hatten bereits ihren Auftritt im ersten Teil, nun erfährt man als Leser noch viel mehr.
Zelda gefiel mir unheimlich gut. Ich mochte ihre lebenslustige, freundliche Art total gerne. Sie stammt aus der Oberschicht und entsprechend sind auch die Erwartungen ihrer Eltern was ihre Partnerwahl betrifft. Sie lässt sich gerade zu Beginn noch sehr viel von ihrer Familie sagen, entwickelt sich aber im Handlungsverlauf merklich weiter. Sie geht letztlich ihren eigenen Weg.
Malik ist Rhys‘ Mitbewohner und er ist ein toller Kerl, der mal den falschen Weg eingeschlagen hat. Er liebt seine Familie und steht bedingungslos hinter seinen Freunden. Malik wird aber auch immer wieder von Zweifeln geplagt, er möchte jetzt alles richtig machen, möchte nicht mehr versagen und setzt sich so auch selbst ziemlich unter Druck. Auch ihn mochte ich unheimlich gerne, seine Art, er hat einfach etwas.
So unterschiedlich die beiden Protagonisten auch sind, so schön fand ich sie als Paar. Gegensätze ziehen sich eben an, das merkt man hier ganz deutlich.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch Nebenfiguren, die sich ganz wunderbar ins Geschehen einfügen. So trifft man als Leser auch wieder auf Rhys und Tamsin aus Band 1 und bekommt von beiden noch so einiges mit.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder so richtig schön und flüssig zu lesen. Ich war so drin, ich wollte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. So sind dann auch die Seiten an mir vorbeigeflogen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Zelda und Malik. So ist man beiden noch um einiges näher und lernt sie richtig gut kennen.
Die Handlung selbst kann ganz gut ohne Kenntnisse des ersten Teils gelesen werden, es macht aber einfach mehr Freude sie in Reihe zu lesen.
Und das Geschehen hat mich hier wieder total gepackt. Den Leser erwartet hier eine richtig emotionale Liebesgeschichte, in der es aber auch um so ganz alltägliche Sorgen und Nöte geht. Die Autorin schafft es wunderbar alles in ihrer Geschichte zu vereinen. Außerdem gibt es auch ein paar Wendungen, die ich so ehrlich nicht erwartet hatte. Sie lenken das Geschehen in neue Bahnen und ich habe richtig mitgefiebert mit den beiden Protagonisten.

Das Ende empfand ich als genau richtig gewählt. Für mich passt es ganz wunderbar zur Gesamtgeschichte und gleichzeitig bin ich nun auch richtig neugierig auf Band 3, der im Februar 2020 erscheinen wird.

Zusammengefasst gesagt ist „Halte mich. Hier“ von Kathinka Engel ein rundum gelungener zweiter Teil der Trilogie, der mich total einnehmen konnte.
Realistisch beschriebene glaubhafte Charaktere, ein sehr angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als sehr emotional, gefühlvoll und auch abwechslungsreich empfunden habe, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Absolut lesenswert!

Rezension “Finde mich. Jetzt (Finde-mich-Reihe, Band 1)”