Gelesen: “Der Wolf in meinem Herzen (The Pack)” von Catalina Cudd

Taschenbuch: 636 Seiten
Verlag: Kayenne Verlag (Nova MD) (17. Januar 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3966985535
ISBN-13: 978-3966985536

Man nennt sie die Wölfe.
Sie sind jung, skrupellos und sie herrschen über die Unterwelt.
Doch sie wollen mehr als nur Macht. Sie wollen Rache.
Meine Flucht aus dem goldenen Käfig hatte ich seit Jahren geplant.
An meinem achtzehnten Geburtstag, dem Tag meiner Verlobung, rannte ich davon und versteckte mich dort, wo mich niemand je suchen würde: im Territorium der Wölfe. Seit Jahren führten sie einen blutigen Krieg gegen meinen Vater.
Das war mein erster Fehler.
Mein zweiter Fehler hieß Rosco. Er war der Killer der Wölfe und er hatte meine Fährte aufgenommen.
Rosco spielte nicht. Niemals.
Er brachte Dinge zu Ende.
(Quelle: amazon)

Bisher war mir die Autorin Catalina Cudd noch vollkommen unbekannt. Daher war ich auch total gespannt auf „Der Wolf in meinem Herzen“ aus ihrer Feder.
Das Cover hat mir wirklich sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir richtig spannende Lesestunden. So habe ich das Buch nach dem Erhalt auch umgehend gelesen.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin in meinen Augen gut gelungen. Ich empfand sie als sehr gut beschrieben und die Handlung wirkten auf mich verständlich.
Everly mochte ich. Sie rebelliert gegen ihren Vater, denn eigentlich hat dieser eine genaue Vorstellung davon wie sie zu sein hat. Dabei will sie eigentlich viel liebe frei sein. Mir gefiel dies wirklich sehr gut, denn es bietet eine schöne Abwechslung zu anderen Romanen.
Dann sind da noch Rosco und Jules sind Anführer der Wölfe. Sie haben beide schon einiges auf dem Kerbholz aber sie haben eben auch ihre Prinzipien. Beide müssen etwas verarbeiten, jeder auf seine Art und Weise. Besonders Jules hat es mir ja angetan, da hoffe ich gerne noch auf mehr.
Ja und Rosco und Everly zusammen sind toll. Die Liebesgeschichte läuft genau richtig, es dauert alles seine Zeit, genauso sollte es sein.

Der Schreibstil der Autorin sehr flüssig gehalten. Wenn man hier einmal richtig drin ist, dann ziehen die Seiten wirklich ziemlich schnell an einem vorbei. Man kann gut folgen und es wirkt alles schlüssig.
Geschildert wird das Geschehen aus wechselnden Perspektive. Somit lernt man als Leser auch verschiedene Seiten gut kennen, was mir persönlich richtig gut gefiel.
Die Handlung ist zum Teil nichts für schwache Nerven. Das kündigt die Autorin auch bereits im Vorwort an. Und es ist zum Teil auch wirklich heftig, was man als Leser hier bekommt. Es geht brutal zu, genauso wie die erotischen Szenen teilweise richtig explizit dargestellt sind. Es ist eben eine etwas andere Liebesgeschichte, die mich aber genau deshalb auch fasziniert hat. Ich wurde hier auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt, die mich auch atemlos gemacht hat.

Das Ende ist dann in meinen Augen wirklich sehr gut gelungen. Es passt zur Gesamtgeschichte, macht sie schön rund und entlässt den Leser am Ende dann zufrieden aus der Geschichte.

Kurz gesagt ist „Der Wolf in meinem Herzen“ von Catalina Cudd eine Dark Romance, die mich richtig gut für sich gewinnen konnte.
Gut beschriebene interessante Charaktere, ein angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, abwechslungsreich und zum Teil auch recht brutal empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.