Gelesen: “Mondfluch (Mondfluch-Saga 1 von 3): Herrschaft der Halbwesen” von Kathrin Wandres

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1869 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 318 Seiten
Sprache: Deutsch

Es war immer klar, wer die Bösen sind.
Aber was, wenn das eine Lüge ist?
Nacht für Nacht bangt die 17-jährige Thy um ihr Leben. Denn dann streifen Halbwesen durch das Sumpfgebiet, in dem ihre Familie Zuflucht gefunden hat. Niemand ist grausamer, niemand ist erbarmungsloser als diese allmächtigen Wesen.
Töten ist ihr Leben.
Doch nach Sonnenaufgang zerfallen sie zu Staub – bis zum Einbruch der nächsten Nacht. Thys Welt gerät aus den Fugen, als sie Koraj trifft: ein Halbwesen. Mitten am Tag.
Und er lässt sie am Leben.
(Quelle: amazon)

Bisher konnte mich Kathrin Wandres immer mit ihren Romanen richtig begeistern. Als ich nun „Mondfluch: Herrschaft der Halbwesen“ aus ihrer Feder entdeckt habe stand ganz schnell fest, dieses Buch muss ich lesen. Es ist der Auftaktband der „Mondfluch-Saga“, die 3 Teile umfassen wird.
Das Cover hat mich auf Anhieb total angesprochen und der Klappentext machte einfach nun neugierig. So habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon mit Lesen los.

Ihre Charaktere hat die Autorin hier wunderbar gezeichnet. Ich empfand sie als vorstellbar und die Handlungen waren für mich zu verstehen.
Thy ist etwas Besonderes, das bemerkt man als Leser auf Anhieb. Zudem hat sie auch immer so merkwürdige Träume, die man zunächst nicht zuordnen kann. Man kann sich als Leser absolut in sie hineinversetzen, fiebert und fühlt mit ihr mit. Ich habe Thy total ins Herz geschlossen, sie ist mir richtig ans Herz gewachsen.
Weiterhin lernt man Koraj kennen. Er ist ein Halbwesen und wirkt sehr geheimnisvoll. Ich muss ja gestehen, er hat es mir total angetan.

Daneben gibt es noch andere Figuren, die sich wunderbar ins Geschehen einfügen. Sie sind ebenso vorstellbar beschrieben und bringen jeder auch etwas ganz Eigenes mit.

Der Schreibstil der Autorin ist so klasse. Die Autorin hat einen so flüssigen Schreibstil, man fängt das Buch an und will immerzu weiterlesen um zu erfahren wie es wohl weitergeht. Ich war richtig in einem Lesesog drin.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Thy. Hierfür hat die Autorin die Ich-Perspektive verwendet, die, so empfand ich es, verdammt gut passt. Man ist so an immer an ihr dran und erfährt Dinge so auch direkt aus erster Hand.
Die Handlung selbst hat mich echt von Beginn an gepackt. Es beginnt gleich richtig spannend und diese Spannungskurve wird hier konstant auf einem sehr hohen Level gehalten. Den Leser erwartet hier wirklich ein Fantasyroman vom Feinsten.
Hinzu kommen hier sehr bildhafte, detailliert beschriebene Schauplätze. Zum einen sind sie trostlos und sumpfig, genauso wie sie gefährlich und auch sehr düster gehalten sind. Diese Mischung ist absolut passend und stimmig zum Geschehen.

Das Ende ist dann vollkommen offen gehalten. Man hat keinerlei wirkliche Ahnung wie es weitergehen könnte. Zudem sind Fragen offen, die eine Antwort bedürfen.

Kurz gesagt ist „Mondfluch: Herrschaft der Halbwesen“ von Kathrin Wandres ein erstklassiger Auftakt der „Mondfluch-Saga“, der mich total einnehmen konnte.
Detailliert beschriebene vorstellbare Charaktere, ein sehr flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, mystisch und auch sehr geheimnisvoll empfunden habe, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Unbedingt lesen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.