Gelesen: “180 Seconds – Und meine Welt ist deine” von Jessica Park

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 933 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: LYX.digital (20. Dezember 2019)
Sprache: Deutsch

Manchmal passiert das Unerwartete. Manchmal bringt dich jemand dazu, deine eigenen Regeln zu brechen.
Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt Allison nicht mehr daran, dass irgendetwas im Leben von Dauer ist. Sie verbringt ihre Zeit am College zurückgezogen und meidet den Kontakt zu anderen. Das ändert sich, als sie zufällig Teil eines sozialen Experiments wird: 180 Sekunden soll sie Augenkontakt mit einem Fremden halten. Doch weder sie noch Esben, der Social-Media-Star, der ihr gegenübersitzt, rechnen damit, dass dies ihr Leben für immer verändert …
(Quelle: LYX)

Ich muss gestehen, die Autorin Jessica Park war mir bisher noch total unbekannt. Jetzt stand mit „180 Seconds – Und meine Welt ist deine“ ihr neuester Roman auf meinem Leseplan und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover hat mich doch angesprochen und der Klappentext versprach mir schöne Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden auch flott mit Lesen los.

Ihre Charaktere hat die Autorin hier wirklich sehr gut ausgearbeitet und ins Geschehen integriert. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben und die Handlungen waren auch zu verstehen.
Allison und Esben sind zwei tolle Protagonisten. Allison hatte es als Kind schwer, sie hat viele verschiedene Pflegefamilien gesehen. Simon war es dann der sie adoptiert hat. Das alles ist aber nicht spurlos an ihr vorbeigegangen, sie hat auch hier noch Probleme Vertrauen aufzubauen. Außerdem plagen sie immer wieder Versagensängste. Dennoch aber mochte ich Allison total gerne und habe ihre Geschichte hier gerne verfolgt.
Esben ist doch ein perfekter Kerl. Mir persönlich war er etwas zu perfekt, von seiner Art her. Er ist ein Social-Media-Star der viele Follower hat. Esben ist sonst ziemlich offen und wirkte auch ehrlich auf mich.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere, die sich ebenso richtig gut ins Geschehen einfügen. Jeder von ihnen bringt dabei ganz eigene Dinge mit, die dem Geschehen auch guttun.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr bildhaft. Ich bin locker durch die Geschichte hindurch gekommen und konnte auch ganz gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Allison. Die Autorin hat hierfür die Ich-Perspektive verwendet, die, so finde ich, wirklich auch gut passt. Man bekommt so eine genaueres Bild ihrer Gedanken und Gefühle.
Die Handlung selbst interessant gehalten. Es geht hier um genau 180 Sekunden, die mir persönlich schon vorkamen wie eine Ewigkeit. Man ist als Leser drin und erlebt das Kribbeln oder auch die Gänsehaut wirklich mit. Es ist eine süße Liebesgeschichte, die sich gut entwickelt. Allerdings wirkte es in manchen Szenen doch eher passiv, die Emotionen kommen nicht immer richtig zur Geltung.
Je weiter man in der Handlung voranschreitet, desto mehr ist man schon gespannt wie es wohl ausgehen wird. Zudem gibt es immer wieder recht große Zeitsprünge, die mich ein wenig aus dem Lesefluss gebracht haben.

Zum Ende hin erfolgt hier dann eine Wendung, die mich ganz ehrlich doch richtig mitgenommen hat. Sie ist dramatisch geschildert und für mich war es so auch glaubhaft.
Das eigentliche Ende ist dann in meinen Augen passend zur Gesamtgeschichte. Sie macht hier alles rund und schließt sie auch zufriedenstellend ab.

Zusammengefasst gesagt ist „180 Seconds – Und meine Welt ist deine“ von Jessica Park ein Roman, der mich gut für sich gewinnen aber nicht zu hundert Prozent überzeugen konnte.
Gut beschriebene Charaktere, die sich auch sehr gut in die Geschichte einfügen, ein angenehm zu lesender bildhafter Stil sowie eine Handlung, deren Liebesgeschichte sich gut entwickelt und die ich wirklich auch so interessant empfunden habe, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.