Gelesen: “Unser Lehrer ist ein Elch (Die Tierwandler, Band 1)” von Martina Baumbach

Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
Verlag: Thienemann Verlag (18. Januar 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3522185382
ISBN-13: 978-3522185387
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 8 Jahren

Ein Tier-Verwandlungs-Abenteuer für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren. Band 1 der neuen Tierwandler-Reihe.
Merle und Finn sind baff: Sie werden vom Zwergschwein des neuen Lehrers für eine besondere Sport-AG ausgewählt! Das allein wäre ja schon merkwürdig genug, doch dann verrät ihnen Herr Olsson in der 7. Stunde die eigentliche Sensation: Sie sind Tierwandler! Kann Merle deshalb mit Tieren sprechen? Den geheimen Unterricht jedenfalls kann sie kaum erwarten: Welches Tier steckt wohl in ihr?
(Quelle: Thienemann Verlag)

Bisher war mir Martina Baumbach noch total unbekannt. Nun stand ihr Kinderbuch „Unser Lehrer ist ein Elch“ auf meinem Leseplan. Dies ist der erste Band von „Die Tierwandler“ und mich hat hier total das Cover angesprochen. Es ist sehr schön gezeichnet, wirkt total süß auf mich. Auch der Klappentext machte mich neugierig und so habe ich das Buch dann auch flott gelesen.

Die hier auftauchenden Charaktere sind sehr gut dargestellt. Sie alle sind vorstellbar beschrieben und die Handlungen sind verständlich.
Finn ist richtig klasse. Er kann sich ja in einen Wiesel verwandeln, was ich spannend empfand. Oder auch Merle ist gut gelungen. Sie kann sich in eine Eule verwandeln. Es sind aber nicht nur diese beiden, die mir gefallen haben. Ich empfinde es sogar als eher schwierig einen wirklich Favoriten auszumachen, da jeder der Charaktere etwas ganz eigenes an sich hat und man sich als Leser wiederfinden kann.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig schön. Die Autorin versteht es wunderbar alles kindgerecht zu halten, es ist alles sehr verständlich und richtig gut beschrieben. Hinzu kommen richtig tolle Illustrationen, die das Geschriebene wunderbar unterstützen und begleiten.
Die Geschichte selbst ist toll. Es ist eine Geschichte rund um Gestaltwandler, die besonders eben die jüngeren Leser anspricht. Es geht spannend zu und ist zum Teil auf richtig witzig. Zudem bringt die Autorin auch moralische Dinge mit ins Geschehen ein, was ich richtig gut fand.

Das Ende ist dann gut gemacht. Ich empfand es als passend zur Geschichte hier gewählt, es macht dieses Buch schön rund und schließt es toll ab. Zudem ist man als Leser dann auch gespannt auf Band 2.

Zusammengefasst gesagt ist „Unser Lehrer ist ein Elch“ von Martina Baumbach ein richtig gelungener Auftakt von „Die Tierwandler“.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein kindgerechter sehr gut zu lesender Stil der Autorin, der durch richtig tolle Illustrationen unterstützt und begleitet wird, sowie eine Handlung die ich als spannend, humorvoll und auch lehrhaft empfunden habe, haben mir schöne unterhaltsame Lesestunden beschert.
Sehr empfehlenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.