Gelesen: “Falling into you” von Julia Niederstraßer

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2564 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 280 Seiten
Verlag: Forever (6. Januar 2020)
Sprache: Deutsch

Was tust du, wenn dir das Wichtigste im Leben genommen wurde? Was, wenn du es wiederhaben könntest? Und was, wenn du damit alles andere, was du liebst, zerstörst?
Mira hatte immer einen Traum: professionell Basketball spielen. Ihre Familie hat diesen Traum stets mitgeträumt. Doch dann hat er alles zerstört: ihre Familie, ihre Liebe zum Spiel, ihre Freundschaft zu Samuel. Deswegen hat Mira ihre größte Leidenschaft aufgegeben, zum Wohle aller anderen. Aber plötzlich steht Samuel mit seinen tiefbraunen Augen wieder vor ihr. Auch er hat den Sport, den sie beide lieben, aufgeben müssen. Auch ihn hat es an den Rand eines Abgrunds gebracht. Gefühle, die Mira nie erwartet hätte, erwachen plötzlich in ihr. Es scheint Schicksal, dass die beiden sich nun wiedersehen. Denn sie merken bald: Nur wer seine Vergangenheit hinter sich lässt, kann seine eigene Zukunft schreiben. Und manchmal geht das einfach besser zu zweit.
(Quelle: Forever)

Von der Autorin Julia Niederstraßer hatte ich zuvor schon einen Roman gelesen und dieser konnte mich auch gut überzeugen. Nun stand mit „Faling into you“ wieder ein Buch von ihr auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf.

Ihre Charaktere hat die Autorin hier in der Geschichte sehr gut ausgearbeitet. Ich empfand sie als sehr gut vorstellbar und die Handlungen waren auch recht gut zu verstehen.
Die Protagonisten Mira und Samuel haben mir unheimlich gut gefallen. Sie sind Freunde und haben eine gemeinsame Leidenschaft, sie lieben Basketball. Mir gefielen sie beide sehr gut, sie wirkten auf mich realistisch und glaubhaft.
Besonders Mira tat mir ziemlich leid. Sie muss ihren Traum aufgeben, wirkte verzweifelt auf mich. Doch Samuel trägt auch sein Päckchen aber er versucht wirklich alles um Mira zu helfen.

Es sind nicht nur die beiden Protagonisten, die mir sehr zugesagt haben, auch die Nebenfiguren sind gut gelungen. Hier ist es besonders Miras beste Freundin, die mir in Erinnerung geblieben ist.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und leicht zu lesen. So kommt man als Leser wirklich gut ins Geschehen hinein und kann ohne Probleme folgen.
Die Handlung hier hat mir sehr gut gefallen. Sie ist spannend und sehr emotional gehalten. Obwohl es ist nicht unbedingt ein einfacher Roman, die angesprochenen Themen sind schon auch ziemlich hart. Die Autorin schafft es aber meiner Meinung nach die Tragik, die gesamte Tragweite hier sehr gut zu vermitteln. Mich hat das Geschehen definitiv sehr berührt.

Das Ende ist dann in meinen Augen genau richtig gewählt. Es passt zur Gesamtgeschichte, macht sie gut rund. Und auch nach dem Beenden hallt das Gelesene noch ein wenig nach.

Insgesamt gesagt ist „Falling into you“ von Julia Niederstraßer ein Roman, der mich sehr gut für sich gewinnen konnte.
Interessante sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich zum einen als spannend empfunden habe, in der es aber auch sehr viel Tiefgang und bewegende Momente gibt, haben mir wirklich tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.