Gelesen: “Das Mal der Götter 1: Berufen” von Francesca Peluso

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2083 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 276 Seiten
Verlag: Impress (30. Januar 2020)
Sprache: Deutsch

»Die Götter geben dir nicht die Menschen, die du willst. Sie geben dir Menschen, die du brauchst.«
Im Land Sirion erwählt der Sonnengott alle fünfzig Jahre einen neuen König. Dessen Pflicht ist es, sich eine Braut aus dem Kreis der Priesterinnen zu nehmen, um dem Land Frieden und Wohlergehen zu schenken. Die sture Celeste ist eine von ihnen, sie möchte jedoch keinen wildfremden Mann heiraten und ihre Freiheit aufgeben. Sogar wenn der neu berufene Sohn der Sonne niemand Geringeres ist als der gut aussehende Fremde, der ihr kurz zuvor bei einem Angriff das Leben gerettet hat. Auch Nathaniel ist wenig begeistert von seiner Rolle im Spiel der Götter. Nichtsdestotrotz müssen die beiden ihre Bestimmung akzeptieren. Denn das Königreich wird bedroht und nur mit vereinten Kräften können sie dessen Bewohner schützen…
(Quelle: Impress)

Der Fantasyroman „Das Mal der Götter: Berufen“ stammt von der Autorin Francesca Peluso Es ist ihr Debüt und zugleich handelt es sich hierbei auf um den Auftakt einer Reihe.
Hier hat mich ja vor allem das Cover angesprochen. Nachdem ich dann auch den Klappentext kannte war mir klar, dieses Buch muss ich lesen.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin in meinen Augen gut gelungen. Sie passen alle gut ins Geschehen hinein, sin gut und vor allem vorstellbar beschrieben.
Celeste hat eine ziemlich harte Schale, zumindest kommt es so rüber. Dazu ist sie auch ziemlich schlagfertig und sagt was sie denkt. Sie weiß das sie einmal Königin werden kann, doch wirklich glücklich ist sie mit ihrem Schicksal nicht. Viel lieber würde sie ihr eigenes Leben leben und denkt immer wieder daran wegzulaufen.
Nathaniel ist der zukünftige König, doch wirklich glücklich ist er damit nicht. Er würde auch gerne ausbrechen, doch das ist ihm nicht möglich. Und so ergibt er sich seinem Schicksal., ohne aber wirklich zu wissen was ihn erwartet.
Weiterhin gibt es noch Marco, ein junger Soldat. Er wird zu einem Einsatz berufen, wo er erkennt wie groß die Gefahr um das Königreich ist.

Neben den genannten Charakteren gibt es noch andere Figuren, die sich soweit auch gut ins Geschehen integrieren. Sie bringen eigene Dinge mit, die gut zur Geschichte passen.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich richtig schön flüssig. Ich als Leser bin so locker und leicht durch die Handlung hindurch gekommen, konnte sehr gut folgen und auch alles gut verstehen.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Sichtweise. Durch diese Perspektivenwechsel wird es vielsichtig und auch richtig interessant.
Die Geschichte selbst hat mich dann auch gut gepackt. Ich konnte mich sehr gut darauf einlassen und war schnell drin. Es ist aber leider erst die Einführung in alles, daher empfand ich die Handlung noch als eher gemächlich. Es gibt zwar eine unterschwellige Spannung, diese baut sich aber erst nach und nach wirklich auf.
In der Handlung enthalten ist auch eine Lovestory. Diese ist aber nur ganz zart vorhanden, auch sie entwickelt sich wohl erst noch im Verlauf der Reihe.
Von der geschaffenen Welt war ich angetan. Sie ist bildhaft und detailliert beschrieben, so kann man sie sich als Leser auch sehr gut vorstellen.

Das Ende ist dann doch auch recht offen gehalten. Es gibt Vermutungen, wie es wohl weitergehen könnte, welche Richtung die Autorin hier einschlagen könnte. Ich bin nun gespannt auf die Fortsetzung, die bereits für den 27.02.2020 angekündigt ist.

Letztlich gesagt ist „Das Mal der Götter: Berufen“ von Francesca Peluso ein Auftaktband, der mich ganz gut für sich gewinnen konnte.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, in der sich nach und nach Spannung aufbaut und deren Ende sehr viele Richtungen zulässt, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.