Gelesen: “Rockford Legends: Seth” von Kate Lynn Mason

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 3481 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 270 Seiten
Verlag: Romance Edition (21. Februar 2020)
Sprache: Deutsch

Die Rockford Legends sind zurück – und es geht wie immer heiß zur Sache!
Was passiert, wenn ein sexy Eishockeyspieler sein Herz an eine ehrgeizige Journalistin verliert?
Die Frauen liegen dem berühmten NHL-Mittelstürmer Seth Cameron reihenweise zu Füßen, doch ihn interessiert nur eine: die Journalistin Ally Malpasse, die ihm gleich bei ihrer ersten Begegnung einen Korb gibt. Ally ist nicht nur süß, witzig und klug, sie scheint eine verdammte Herausforderung zu sein, der sich Seth nur allzu gerne stellt. Erst nach und nach gestattet sie ihm einen Blick hinter ihre Fassade, und langsam wird ihm klar, warum sich Ally so lange vor ihm verschlossen hat: Sie verbirgt ein Geheimnis, das die schlimmsten Albträume seiner Jugendzeit ans Tageslicht holt. Nun muss Seth entscheiden, ob er bereit ist, seine Vergangenheit aufzuarbeiten, um Ally in ihrer dunkelsten Stunde auffangen zu können …
(Quelle: Romance Edition)

Bereits mit dem ersten Band der „Rockford Legends“ konnte mich Kate Lynn Mason total begeistern Umso gespannter war ich nun auf „Rockford Legends: Seth“ aus ihrer Feder.
Das Cover ist wieder total gelungen und es passt zudem ganz wunderbar zum ersten Teil. Und der Klappentext hat mir tolle Lesestunden versprochen. Daher habe ich das eBook nach dem Laden auch flott gelesen.

Ihre Charaktere sind der Autorin hier sehr gut gelungen. Sie wirkten auf mich realistisch dargestellt und gut ins Szene gesetzt. Ally und Seth sind zwei sympathische Protagonisten. Die Autorin hat es geschafft das ich bei beiden ein klares Bild vor Augen hatte.
Seth ist Eishockeyspieler und wird richtig umschwärmt. Die Frauen liegen ihm zu Füßen. Zudem sieht er gut aus und ist überaus charmant, hat das Herz am richtigen Fleck.
Ally wirkte tough auf mich. Sie arbeitet als Journalistin, leider nur mit dem falschen Chef. Doch Ally lässt sich nicht unterkriegen, was ich wirklich klasse fand. Doch sie kämpft auch noch immer mit ihrer Vergangenheit.
Beide Protagonisten entwickeln sich im Handlungsverlauf gut und vor allem auch nachvollziehbar weiter.

Neben den genannten Figuren gibt es auch Nebencharaktere, die sich richtig gut ins Geschehen einfügen. Besonders gefallen hat mir das es auch ein Wiedersehen mit Charakteren des ersten Teils gibt.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach richtig klasse. Ich bin locker und sehr flüssig durch die Geschichte hier hindurch gekommen, konnte ganz ohne Probleme folgen und alles ist verständlich.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Seth und Ally. Für beide hat die Autorin die Ich-Perspektive verwendet, die, so finde ich, wirklich sehr gut passt. So ist man beiden Protagonisten noch um einiges näher und kann gut in die Gedanken und Gefühle schauen.
Die Handlung selbst hat mich echt gut mitgenommen. Es ist zwar der zweite Teil der Reihe, doch man kann den Roman ganz ohne Kenntnisse des ersten Bandes lesen und auch verstehen. Wenn man aber alles erfahren möchte, dann empfehle ich die Reihenfolge einzuhalten.
Diese Geschichte hier ist abwechslungsreich und auch spannend. Es ist eine Liebesgeschichte, die sich auch wirklich gut entwickelt. Die Gefühle und Emotionen sind nachvollziehbar und kommen hier gut zum Tragen. Außerdem spricht die Autorin durchaus auch ernstere Themen an, was mir richtig gut gefallen hat.
Allerdings, ich empfand diese Geschichte um Seth nicht ganz so gut, so tiefgründig wie die von Ace. Hier hat mir der letzte Funken dann doch gefehlt.

Das Ende ist dann meiner Meinung nach passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Es schließt die Handlung hier wirklich stimmig und gut ab und macht alles zufriedenstellend rund.

Insgesamt gesagt ist „Rockford Legends: Seth“ von Kate Lynn Mason ein Roman, der mich wirklich gut für sich gewinnen konnte.
Sympathisch gezeichnete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die zwar spannend, romantisch und abwechslungsreich gehalten ist, in der mir aber dieser letzte Funke doch gefehlt hat, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Rezension “Rockford Legends: ACE”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.