Gelesen: “Light Up the Sky (Beautiful-Hearts-Duett 2)” von Emma Scott

Achtung:
Dies ist Teil 2 der Dilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1742 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: LYX.digital (31. Januar 2020)
Sprache: Deutsch

Ich werde nie wieder zulassen, dass ein Mann mein Herz bricht.
Nie wieder lieben, ohne mir sicher zu sein, dass diese Liebe mit ganzer Seele erwidert wird.
Nach allem, was mit Connor und Weston geschehen ist, war ich fest entschlossen, mich daran zu halten und mein Herz zu schützen. Doch dann kehrte er zurück, und mein Schwur wurde sein Versprechen. Er hielt mein Herz ehrfürchtig in seinen Händen, er liebte mich so aufrichtig und wahrhaftig, dass ich wusste, ich würde in hundert Leben nie wieder so etwas fühlen. Es war real – bis zu dem Moment, als all die Lügen ans Licht kamen …
(Quelle: LYX)

Bereits der erste Band des „Beautiful-Hearts-Duetts“ von Emma Scott konnte mich total überzeugen. Nun war es endlich soweit, mit „Light Up the Sky“ ist der Dilogieabschluss erschienen und ich war so unheimlich gespannt darauf.
Das Cover hat mir total gut gefallen und der Klappentext versprach mir einfach wieder tolle Lesestunden. Daher habe ich das eBook nach dem Laden auch umgehend gelesen.

Ihre Charaktere sind der Autorin auch hier im zweiten Teil wieder richtig gut gelungen. Sie sind bereits bekannt aus Teil 1, doch hier muss ich sagen sie waren mir nochmals näher.
Autumn hat eine immense Entwicklung durchgemacht. Im ersten Teil war sie noch recht naiv, hier nun wirkte sie mutiger und stärker als noch zuvor. Sie steht Wes bei, hilft wo sie nur kann und wächst schon fast über sich hinaus. Sie wirkte auf mich reifer als noch im ersten Teil und ich mochte sie einfach total gerne.
Weston entwickelt sich auch merklich weiter. Er ist loyal, mutig und kämpft wo er nur kann. Für diejenigen, die er liebt tut er alles. Er ist einfach ein sehr guter Freund und Partner und steckt auch zurück wenn es sein muss.
Connor nimmt hier etwas weniger Platz ein als noch im ersten Band. Dennoch aber gefiel er mir hier auch richtig gut und seine Entwicklung hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.

Neben den Protagonisten gibt es noch andere Charaktere, die einfach richtig gut ins Geschehen hineinpassen. Sie alle zusammen gehören für mich in diese Dilogie, jeder hat seinen ganz eigenen festen Platz.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder verdammt klasse. Ich bin so locker und flüssig durch die Seiten gekommen, ja schon fast geflogen, und konnte ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Autumn und Weston. So ist man hier wieder direkt an beiden dran und bekommt einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühle.
Die Handlung knüpft an Band 1 an. Man sollte diesen auch unbedingt vorab gelesen haben um hier vollends folgen zu können.
Und ich war hier wieder total gefangen. Die Autorin hat mich hier eingefangen und erst am Ende wieder losgelassen. Es war toll, wie sie hier aufzeigt das Wundern nicht immer nur äußerlich sind, sonders auch die Seele verletzt wird. Dies setzt sie mit großem Fingerspitzengefühl um, obwohl die gewählten Themen nicht gerade einfach sind. So greift sie Trauer auf, genauso wie sie Hoffnung zeigt und auch die Liebe spielt eine sehr große Rolle. Die eingebauten Emotionen und Gefühle sind wunderbar integriert und haben mich tief im Herzen getroffen, haben mich wirklich sehr tief berührt.

Das Ende ist dann in meinen Augen genau richtig wie es hier kommt. Ich empfand es als sehr passend und wirklich gut gewählt. Mich hat die Autorin so dann auch bewegt und zufrieden aus ihrer Dilogie entlassen.

Kurz gesagt ist „Light Up the Sky“ von Emma Scott ein Dilogieabschluss, der mich hier wieder vollkommen mitgenommen hat.
Charaktere, die mir so richtig ans Herz gewachsen sind, ein flüssiger einnehmender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die emotional, bewegend und auch romantisch gehalten ist und in der es um so viel mehr geht als nur eine Liebesgeschichte, haben mir ganz wundervolle Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Rezension “Bring Down the Stars (Beautiful-Hearts-Duett 1)”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.