Gelesen: “Verloren sind wir nur allein” von Mila Summers

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2330 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 433 Seiten
Verlag: ONE (28. Februar 2020)
Sprache: Deutsch

Nach einem schweren Schicksalsschlag zieht Sky mit ihrer Mutter nach Texas. Ihre Mom will endlich alles hinter sich lassen, doch Sky kann und will vor ihrem Schmerz nicht davonlaufen. Sie fühlt sich so verloren wie nie zuvor. Doch dann trifft sie den 18-jährigen Jeff, und mit ihm stiehlt sich ganz zaghaft wieder mehr Licht in Skys Leben. Aber auch Jeff hat mit schrecklichen Erlebnissen aus seiner Vergangenheit zu kämpfen. Können die beiden sich gegenseitig retten?
(Quelle: ONE)

Mila Summers ist eine Autorin deren Romane ich schon immer sehr gerne gelesen habe. Nun stand mit „Verloren sind wir nur allein“ ein Jugendroman aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war ganz extrem gespannt darauf.
Das Cover hat mir verdammt gut gefallen und nachdem ich den Klappentext kannte war klar, dieses Buch muss ich unbedingt lesen. Also ging es nach dem Laden des eBooks auch direkt los.

Ihre Charaktere hat die Autorin hier richtig gut gezeichnet. Für mich als Leser waren sie vorstellbar und die Handlungen habe ich zu jeder Zeit verstanden und auch nachvollziehen können.
Alles voran lernt man hier Sky kennen. Zu Beginn tat sie mir so leid, ich hätte sie hier gerne mal fest in den Arm genommen. Zum Teil war sie vielleicht auch ein wenig bockig, in ihrer Situation aber war es für mich verständlich. Mit der Zeit entwickelt sich Sky, sie taut auf, wird offener und gibt auch mehr über ihr Seelenleben preis.
Jeff war mir zu Beginn ein wenig rätselhaft, ich wusste nicht wie ich ihn nehmen sollte. Als er dann über seine Vergangenheit erzählt hat, puh da musste ich ganz schön schlucken. Und je weiter ich vorankam desto mehr hat Jeff mein Herz erobert.
Sky und Jeff zusammen sind einfach nur wunderbar. Sie sind sich gegenseitig eine Stütze, sie helfen sich und sind füreinander da. Das hat mir persönlich unheimlich gut gefallen, denn es ist nicht unbedingt selbstverständlich.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Charaktere, die sich wunderbar ins Geschehen einfügen. Allen voran Skys Freunde, sie sind einfach nur klasse. Aber auch Skys Mum oder Roger und auch die Oberzicke Kathleen, jeder von ihnen bringt ganz eigene Dinge mit und hat einen festen Platz im Geschehen.

Der Schreibstil der Autorin ist so wunderbar locker. Ich bin richtig leicht und flüssig durch die Seiten gekommen, es war wie ein Rausch für mich. Immerzu musste ich weiterlesen, weglegen unmöglich.
Geschildert wird das Geschehen hauptsächlich aus der Sichtweise von Sky. Ab und an aber kommt auch Jeff zu Wort, was ich richtig super fand. Für jede der Sichtweisen hat die Autorin immer die Ich-Perspektive verwendet, die ich absolut passend fand. So bekommt man immer auch einen richtig guten Einblick und die Gedanken- und Gefühlswelt von beiden und lernt sie zudem noch um einiges besser kennen.
Die Handlung selbst hat mich echt mitgerissen. Ich habe angefangen und das Buch dann richtig inhaliert. Es ist ein Liebesgeschichte und dennoch ist es aber auch sehr viel mehr. Es geht sehr emotional zu, die Gefühle haben mich wirklich berührt und nicht selten habe ich Tränen verdrückt.
Die Autorin widmet sich hier Themen, wie der ersten großen Liebe, der Familie aber es geht auch um Verlust und Trauerbewältigung. Dies zusammen ergibt hier eine Geschichte, die es sich absolut zu lesen lohnt.

Das Ende ist dann genau richtig. Ich empfand es als richtig passend gehalten, es macht hier alles sehr schön rund. Durch den Epilog wurde ich dann nochmals richtig zufriedengestellt und sehr berührt aus der Geschichte entlassen.

Kurz gesagt ist „Verloren sind wir nur allein“ von Mila Summers ein Jugendroman, der mich total einnehmen konnte und dann auch umgehauen hat.
Realistisch gezeichnete Charaktere, ein flüssiger leicht zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als gefühlvoll, emotional und sehr bewegend empfunden habe, haben mir ganz wunderbare Lesestunden beschert und mich vollends begeistert.
Für mich ist dieser Roman ein Highlight!
Lest es! Unbedingt!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.