Gelesen: “Hades’ Hangmen – Tanner (Hades-Hangmen-Reihe 7)” von Tillie Cole

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1189 KB
Verlag: LYX.digital (1. Februar 2020)
Seitenzahl der Printausgabe: 454 Seiten
Sprache: Deutsch

Sie waren dazu bestimmt ihre Familie in den Krieg zu führen. Doch gegen ihre Gefühle ist jeder Hass machtlos …
Tanner Ayers und Adelita Quintana wurden von klein auf dazu erzogen, sich zu hassen und ihre Familien eines Tages gegeneinander in den Krieg zu führen. Bis Tanner erkannte, wie falsch sein Leben verlaufen ist. Er verlässt seinen Klan, verliert alles, woran er einst geglaubt hat – und steht Adelita plötzlich auf der anderen Seite eines alten Krieges erneut gegenüber. Doch der einstige Hass ist längst etwas gewichen, das sie weder erklären noch leugnen können. Aus ihm wurde Verlangen, aus Verlangen Gefühle und plötzlich müssen sie um eine Liebe kämpfen, die niemals sein sollte. Eine Liebe, die sie und jeden, der ihnen jemals etwas bedeutete, in große Gefahr bringen wird …
(Quelle: LYX)

Bisher war ich total angetan von der „Hades-Hangmen“-Reihe von Tillie Cole. Nun stand mit „Hades’ Hangmen – Tanner“ schon Band 7 auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover ist wieder richtig gut gelungen, es passt außerdem auch super zu den anderen Teilen. Und der Klappentext hat mich erneut neugierig gemacht. Daher ging es nach dem Laden dann auch flott mit Lesen los.

Die hier handelnden Charaktere sind wieder richtig gut gelungen. Auf mich wirkten sie vorstellbar und auch die Handlungen waren zu verstehen.
Tanner kennt man bereits, wenn man die Vorgängerteile gelesen hat. Irgendwie konnte ich mit ihm da aber nichts anfangen. Das hat sich hier aber geändert. Ich habe ihn plötzlich verstanden, konnte sein Tun nachvollziehen. Tanner will es anders machen, will sein Leben nicht von Brutalität bestimmen lassen. Und genau das hat mir hier an ihm imponiert.
Adelita ist ebenso sehr gut gezeichnet. Sie hatte es nicht leicht, musste sehr viel in der Vergangenheit einstecken. Je mehr man als Leser von ihr liest desto mehr versteht man sie dann auch.

Auch die Nebencharaktere sind der Autorin hier wieder sehr gut gelungen. Ich empfand sie als sehr gut ausgearbeitet und es gibt sogar ein Wiedersehen mit Pärchen aus den Vorgängerteilen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Das war auch schon in den anderen Teilen der Fall und ist etwas, das die Reihe für mich auch mit ausmacht. Man kann einfach sehr gut folgen und alles verstehen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweisen der beiden Protagonisten Tanner und Adelita. Für beide hat die Autorin wieder die Ich-Perspektive verwendet, die ich wirklich passend empfunden habe. Man ist den beiden so einfach noch um ein vielfaches näher und bekommt einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühle.
Die Handlung empfand ich dann wieder als verdammt gut gelungen. Der Roman hier ist zwar ein Teil einer Reihe, man kann ihn aber durchaus auch ohne Kenntnisse der anderen Bände lesen und verstehen. Es macht aber definitiv mehr Spaß wenn man von Beginn an folgt.
Den Leser erwartet hier wieder eine Romance, mit einem gewissen dunklen Touch. Die Gefühle und Emotionen und auch die sehr prickelnden Szenen sind wieder richtig gut in Szene gesetzt und konnten mich überzeugen. Zudem gefiel es mir wirklich gut das man als Leser hier sowohl Einblicke in die Vergangenheit als auch in die Gegenwart bekommt. So wird sehr vieles viel klarer und man fiebert mit den Charakteren mit.
Bisher war die Reihe immer auch ein Stück weit sehr grausam, das ist sie hier zwar noch, doch es hat merklich nachgelassen. Das tut dem Geschehen hier auch wirklich gut.

Das Ende ist dann wieder genau richtig gewählt. Es passt einfach total gut zur Gesamtgeschichte und macht diese richtig gut rund. Nun warte ich auf Band 8, der wohl im Juni 2020 erscheinen soll.

Zusammengefasst gesagt ist „Hades’ Hangmen – Tanner“ von Tillie Cole ein Roman, der mich genauso wie seine Vorgänger auch wieder total für sich einnehmen konnte.
Sehr interessant gezeichnete Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, emotional und auch sehr prickelnd empfunden habe, haben mir auch hier bei Teil 8 wieder richtig klasse Lesestunden beschert.
Absolut zu empfehlen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.