Gelesen: “Die Dunkelheit deiner Seele” von Kate S. Stark

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 650 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendbuch E-Books (26. Februar 2020)
Sprache: Deutsch

Ein neues Leben! Nichts wünscht Lenora sich mehr, als ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und Kreatives Schreiben zu studieren: Endlich dem eigenen Traum folgen! Doch dann taucht Kilian an der Akademie auf, und gibt Lenora mehr als deutlich zu verstehen, dass ihre Anwesenheit hier nicht erwünscht ist. Erst als Lenora einen schweren Unfall hat, und Kilian sie irgendwo zwischen Diesseits und Jenseits auffängt und zurück ins Leben begleitet, begreift sie, dass sie ihn falsch eingeschätzt hat. Er ist ihr Seelenverwandter. Und sie seine größte Gefahr …
(Quelle: FISCHER Kinder- und Jugendbuch)

Von Kate S. Stark kannte ich bisher noch keinen Roman. Nun aber stand mit „Die Dunkelheit deiner Seele“ ein Werk aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war sehr neugierig darauf.
Das Cover hat mich angesprochen und der Klappentext versprach mir sehr unterhaltsame Lesestunden. Daher habe ich das eBook nach dem Laden dann auch flott gelesen.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin an sich gut gelungen. Man kann sie sich als Leser sehr gut vorstellen und auch die Handlungen sich verständlich.
Killian hat es mir ja besonders angetan. Er ist ein toller Kerl und konnte mich von seiner Art einfach total überzeugen. Er lässt wirklich die Herzen der Leser höher schlagen.
Lenora ist etwa schwierig. Sie hat es aber geschafft mich im Handlungsverlauf von sich zu überzeugen, da ich immer wieder Dinge aus ihrem Leben erfahren habe. Dadurch erklärten sich ihre Verhaltensweisen dann doch immer mehr und als Leser beginnt man zu verstehen warum sie ein neues Leben möchte.

Der Schreibstil der Autorin ist an sich flüssig und gut zu lesen. Ich muss aber gestehen, nicht immer sind die Emotionen auch wirklich bei mir angekommen.
Die Handlung ist am Anfang eher doch ruhig und es zieht sich ein wenig. Durch diese Längen hatte ich doch ein paar Probleme wirklich im Geschehen anzukommen. Ich war aber dennoch sehr neugierig auf die eigentliche Idee und so bin ich dran geblieben und es wurde nach ein paar Seiten dann auch wirklich interessant. Es kommt dann Spannung auf und man merkt als Leser das es doch auch immer fantastischer wird. Zudem ist die Atmosphäre auch ziemlich dunkel gehalten. Und auch von der Idee war ich letztlich angetan.

Das Ende ist dann spannend und leider auch sehr offen gehalten. Es bleiben hier Fragen zurück, die man als Leser gerne beantwortet haben möchte. Ich bin gespannt wann es eine Fortsetzung geben wird.

Zusammengefasst gesagt ist „Die Dunkelheit deiner Seele“ von Kate S. Stark ein Roman, der mich erst nach und nach einnehmen konnte.
Gut beschriebene Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die sich zunächst ein wenig zieht, in der dann aber Spannung aufkommen kann, haben mir nichts desto trotz unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.