Gelesen: “Frühling im Herzen” von Andrea Ego

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2806 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 187 Seiten
Sprache: Deutsch

Danielle droht ihr mit Herzblut geführtes Büchercafé zu verlieren, nachdem ein Freund das dafür geliehene Geld zurückfordert. Ausgerechnet da taucht Hagen auf, ein reicher Schnösel, der ihren Frühling viel wärmer macht – und ihre Welt wie ein Herbststurm durcheinanderbringt. Auf keinen Fall darf er von ihren Geheimnissen erfahren. Doch mit jedem Blick, mit jedem Treffen bröckelt ihre Mauer mehr, bis Hagen mit einer Sache konfrontiert wird, vor der bisher jeder Mann in Danielles Leben davongelaufen ist.
(Quelle: amazon)

Von Andrea Ego kannte ich bisher noch gar keinen Roman. Nun hatte ich aber die Chance ihr neuestes Werk „Frühling im Herzen“ zu lesen und entsprechend war ich sehr gespannt darauf.
Das Cover wirkte frisch auf mich und sprach mit sofort an. Und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Daher habe ich das Buch dann nach dem Laden auch direkt gelesen.

Ihre Charaktere hat die Autorin ganz wundervoll gezeichnet und ins Geschehen integriert. Ich konnte sie mir alle sehr gut vorstellen und die Handlungen waren gut zu verstehen.
Danielle ist eine so tolle Protagonistin, ich habe sie rasch in mein Leserherz geschlossen. Sie hat eine Art an sich, man muss sie einfach mögen. Auf mich wirkte sie realistisch und glaubhaft, ihre Offenheit hat da sehr zu beigetragen.
Hagen hat es mir ehrlich nicht ganz so leicht gemacht. Am Anfang wusste ich nicht wie ich ihn nehmen sollte. Je näher ich ihn aber kennenlernte desto mehr habe ich seine Persönlichkeit entdeckt. Diese hatte ich ehrlich nicht so erwartet, genau sie ist es die ihn ausmacht.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und ich bin so richtig gut und vor allem auch locker leicht durch die Handlung hindurch gekommen. Sie hat es mit ihren Worten geschafft mir alle Emotionen zu entlocken, von Lachen bis hin zu Tränen. Es war wirklich alles dabei. Hinzu kommt das die Autorin alles sehr schön beschreibt, so erwachen Bilder vor dem geistigen Auge des Lesers.
Die Handlung selbst ist einfach toll. Den Leser erwartet hier ein wirklich wundervolle Liebesgeschichte in der alles stimmt. Sie entwickelt sich genau richtig, das Tempo passt und ich konnte die Emotionen und Gefühle wunderbar nachempfinden. Manches Mal habe ich richtig gelacht während ich an andere Stelle ergriffen war. Es war eben die angesprochene Gefühlsachterbahn, die mich das gesamte Buch über begleitet hat.

Das Ende ist dann in meinen Augen absolut passend zur Gesamtgeschichte. Ich empfand es als passend gewählt, es macht alles schön rund und schließt die Geschichte sehr gut ab.

Insgesamt gesagt ist „Frühling im Herzen“ von Andrea Ego ein Roman, der mich von Anfang bis Ende total für sich einnehmen konnte.
Realistisch beschriebene sympathische Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, romantisch und auch sehr amüsant empfunden habe, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und mich vollkommen überzeugt.
Unbedingt zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.