Gelesen: “How to Love a Rockstar” von Keira Flanagan

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2616 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: LYX.digital (1. April 2020)
Sprache: Deutsch

Im Blitzlichtgewitter sieht die Welt auf einmal ganz anders aus”
Das muss auch Josy erfahren, deren Leben auf einmal Kopf steht, nachdem Cedric, der Leadsänger der Lonely Lions, Irlands angesagtester Band, sie vor laufenden Kameras geküsst hat. Nun denkt die ganze Welt, dass sie seine Freundin ist – eine Lüge, die Cedric gerne aufrechterhalten würde, denn er ist den Presserummel um sein Privat- und Liebesleben gründlich leid! Er will endlich Zeit haben, sich voll auf seine Musik zu konzentrieren. Nur so kann er vergessen, was er zurückgelassen hat, um dahin zu kommen, wo er jetzt ist. Also schlägt er Josy vor, noch eine Weile länger seine Freundin zu spielen. Doch je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr verschwimmen die Grenzen von Spiel und Wirklichkeit …
(Quelle: LYX)

Bisher kannte ich die Autorin Keira Flanagan noch nicht. Nun durfte ich ihren Roman „How to Love a Rockstar“ lesen und entsprechend war ich gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mir sehr zugesagt und ich freute mich auf wirklich tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden auch ganz flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin hier sehr gut gelungen. Mir haben sie sehr gut gefallen, ich empfand sie als vorstellbar und die Handlungen waren zu verstehen.
Josy und Cedric sind hier die beiden Protagonisten. Ich empfand sie beide als sympathisch dargestellt, beide haben so ihre Eigenarten, die gut zu ihnen passen.
So ist Cedric ein Rockstar, dem die Frauen zu Füßen liegen. Immerzu ist er umgeben von Gekreische und Jubel. Im Scheinwerferlicht ist Cedric aber ein anderer als er privat ist. Er hinterfragt sein Leben immer öfter und zeigt sich auch mal verletzlich und sehr sanft. Das hat mir richtig gut gefallen.
Josy, eigentlich ja Jolene, ist bodenständig und sehr loyal. Leider vergisst sie so aber gerne auch mal sich selbst. Ihre liebenswerte Art aber macht sie unheimlich toll, ich mochte sie einfach gerne.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker zu lesen. So bin ich sehr gut durch die Handlung hindurch gekommen und konnte problemlos folgen und alles nachvollziehen.
Die Handlung selbst empfand ich als wirklich sehr schön. Es gibt hier wirklich sehr viel, was den Leser erwartet. So findet man hier einiges an Emotionen im Geschehen wieder, die alle richtig gut hineinpassen. Außerdem geschehen immer wieder Wendungen, die man nicht kommen sieht. Und man erfährt auch einiges über das Rockstarleben, was ich sehr interessant fand.

Das Ende ist dann in meinen Augen absolut gelungen. Ich empfand es wirklich als passend und gut zur Gesamtgeschichte gewählt, es macht alles gut rund und schließt die Handlung sehr zufriedenstellend ab.

Alles in Allem ist „How to Love a Rockstar“ von Keira Flanagan ein Roman, der mich total eingenommen hat und total gut unterhalten konnte.
Interessant gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als romantisch und emotional empfunden habe und in der es zudem auch immer wieder zu Wendungen kommt, die man nicht kommen sieht, haben mir richtig klasse Lesestunden beschert und mich wirklich auch überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.