Gelesen: “Two glorious Mornings: Dir verfallen” von Emily Key

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1693 KB
Seitenzahl der Printausgabe: 254 Seiten
Sprache: Deutsch

2 Millionen Dollar.
Gegen eine Nacht.
Helen Bradley wusste, sie sollte sich ganz schnell von diesem höllisch heißen und eiskalten Mann verabschieden. Etwas schwierig, wenn man bedachte, dass John Baker ihr neuer Chef war und sie sich eine Kündigung nicht leisten konnte.
Erst Recht nachdem sie wusste, dass er für eine Nacht mit ihr alles geben würde.
Getrieben von Verlangen und Leidenschaft sehen sie sich wieder.
Gesteinigt von den bösen Geistern der Vergangenheit.
Gefangen in der Dunkelheit der Verzweiflung.
Am Abgrund der Sehnsucht …
… steht dort trotzdem ein verlockendes, aber höchst sündhaftes Angebot.
(Quelle: amazon)

Bisher war mir die Autorin Emily Key noch vollkommen unbekannt. Das sollte sich aber mit ihrem neuesten Werk „Two glorious Mornings: Dir verfallen“ ändern.
Angesprochen vom wirklich tollen Cover und dem vielversprechend klingenden Klappentext habe ich das eBook rasch geladen und dann ging es auch schon mit dem Lesen los.

Ihre Charaktere hat die Autorin wirklich sehr gut gezeichnet und ins Geschehen eingesetzt. Auf mich wirkten sie vorstellbar und auch die Handlungen waren bis zu einem gewissen Grad auch verstehen.
Die beiden Protagonisten Helen und John haben mir gut gefallen. Sie wirkten auf mich realistisch gezeichnet und ich konnte mich gut in sie hineindenken.
Helen ist eine toughe junge Frau, die sich in einer harten Geschäftswelt behaupten muss. Mir hat es gefallen das sie sich nicht unterkriegen lässt und ihrem Chef auch mal die Stirn bietet. Im Handlungsverlauf aber entwickelt sich Helen etwas zu ihrem Nachteil, denn sie gibt hier dann doch ein wenig zu schnell klein bei.
John sieht gut aus und das weiß er auch. Auch er ist sehr tough und ein Geschäftsmann durch und durch. Doch auch John entwickelt sich nicht immer zu seinem Vorteil und manches Mal wusste ich nicht mehr was ich von ihm halten sollte.

Die Nebenfiguren sind der Autorin wirklich richtig gut gelungen. So lernt man beispielsweise Johns Familie kennen, die mich immer wieder richtig gut amüsiert hat. Aber auch sonst sind die anderen Charaktere gut gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr gut lesbar. Sie schreibt herrlich flüssig und hat mich direkt von Anfang an gut gepackt. Zudem findet man hier als Leser eine gewisse Lockerheit vor, wodurch man flott durch die Seiten hindurch kommt.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Helen und John. Für beide hat die Autorin die Ich-Perspektive verwendet, die hier sehr gut passt. So ist man den beiden noch um einiges näher und kann ihre Gedanken und Gefühle gut nachempfinden.
Die Handlung beginnt eigentlich richtig klasse. Man kommt als Leser ohne Probleme rein und es geht Schlag auf Schlag voran. Das gefiel mir zunächst wirklich gut und ich wollte wissen was noch weiter passiert.
Der Leser bekommt hier neben vielen verschiedenen Emotionen, Gefühlen und Dramatik auch einige sehr erotische Szenen geboten, die sich auch ganz gut ins Geschehen einfügen. Nur leider muss ich gestehen, mir waren es dann über die Gesamtheit hinweg doch ein paar zu viel. Die Geschichte selbst geriet für mich doch immer wieder in den Hintergrund, was ich wirklich schade fand.

Das Ende ist dann nicht ganz so wie ich es gewollt hätte. Mir blieb einige doch ungeklärt, ich hätte gerne noch ein wenig mehr erfahren. Klar, der Schluss ist gut wie er ist, er passt zur Gesamtgeschichte und macht sie auch rund. Mir persönlich aber war er nicht ganz ausreichend genug.

Letztlich gesagt ist „Two glorious Mornings: Dir verfallen“ von Emily Key ein Roman, der mich auch gut für sich einnehmen konnte.
An sich gut beschriebene Charaktere, ein locker und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll und auch spannend empfunden habe, in der mir aber doch ein paar zu viele erotische Szenen vorkamen wodurch die Geschichte selbst zu sehr in den Hintergrund geraten ist, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.