Gelesen: “Du und ich und dieser Herbst” von Yvonne Westphal

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2292 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 403 Seiten
Verlag: Forever (30. März 2020)
Sprache: Deutsch

Was als stürmische Jugendliebe begann, hat genauso heftig geendet, aber nie wirklich aufgehört.
Damals war Valeria die kleine Schwester von Raphaels bestem Freund, fünf Jahre später ist sie immer noch die Frau, die er nie vergessen hat. Plötzlich steht sie wieder vor ihm und die Anziehung zwischen den beiden ist ungebrochen. Bis heute ahnt Raphael nur, warum Valeria damals Schluss gemacht hat. Doch er weiß, dass er es nicht noch einmal ertragen könnte …
Auch Valeria hat ihre erste große Liebe und den Sommer, in dem sie alles hatten, nie vergessen. Doch die Enttäuschung über Raphaels Betrug sitzt immer noch tief. Gibt es überhaupt eine zweite Chance für die erste Liebe?
(Quelle: Forever)

Von Yvonne Westphal kannte ich bereits den Roman „Du und ich und dieser Sommer“, was mir sehr gut gefallen hatte. Nun endlich stand mit „Du und ich und dieser Herbst“ wieder ein Buch auf meiner Liste und ich war schon richtig neugierig darauf, was mich dieses Mal wohl erwarten würde.
Das Cover hat mir total gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon los mit dem Lesen.

Ihre Charaktere hat due Autorin sehr gut gezeichnet und ins Geschehen integriert. Sie gefielen mir sehr gut und wirkten auf mich vorstellbar beschrieben.
Valeria gefiel mir damals schon sehr gut. Sie ist eine sehr sympathische junge Frau, die zudem recht frech, selbstbewusst und mutig wirkte. Man kann gar nicht anders als sie zu mögen.
Raphael war mir auch sympathisch. Er sieht sehr gut aus, ist charmant und gebildet. Und er hat eine Seite an sich, kann so ein richtiger Bad Boy sein. Dies macht ihn gleich noch um einiges interessanter.

Es sind aber nicht nur die Protagonisten, die dieser Geschichte hier ausmachen. Auch die Nebenfiguren sind gelungen. Und wenn man den anderen Roman der Autorin kennt trifft man hier auch auf alte Bekannte.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich richtig schön flüssig und locker zu lesen. So bin ich sehr leicht durch die Handlung gekommen und konnte auch ganz ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Valeria und Raphael. So lernt man beide noch um einiges besser kennen und bekommt einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühle.
Die Handlung selbst hat mich wunderbar unterhalten. Den Leser erwartet hier eine Liebesgeschichte, die einer Achterbahnfahrt der Gefühle gleichkommt. Man fiebert als Leser mit, man lacht und weint, es wird hier wirklich die gesamte Bandbreite der Gefühle angesprochen, auch wenn es echt manches Mal Nerven gekostet hat.

Das Ende ist dann in meinen Augen absolut klasse gemacht. Es passt wunderbar zur Gesamtgeschichte, macht diese rund und schließt sie auch sehr zufriedenstellend ab.

Zusammengefasst gesagt ist „Du und ich und dieser Herbst“ von Yvonne Westphal ein Roman, der mich richtig gut für sich gewinnen konnte.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die mich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt hat, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich wirklich auch überzeugt.
Sehr zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.