Gelesen: “Fallen Dreams – Endlose Sehnsucht” von Samantha Young

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1393 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 496 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch (8. April 2020)
Sprache: Deutsch

Skylar hat es geschafft. Mit ihrer Band stürmt sie weltweit die Charts. Doch nach einer Tragödie kehrt sie ihrem bisherigen Leben den Rücken. Jetzt schlägt sie sich als Straßenmusikerin durch, schläft in einem Zelt und verbirgt ihre wahre Identität vor der Öffentlichkeit. Dennoch fällt sie dem Musikproduzenten Killian O’Dea auf, und er bietet ihr einen Plattenvertrag an. Um keinen Preis will Syklar zurück ins Rampenlicht. Erst als sie in eine bedrohliche Situation gerät, stimmt sie notgedrungen Killians Angebot zu. Schon bei der ersten Session spürt Skylar, dass der charismatische Schotte ihr unter die Haut geht. Aber darf sie ihm ihr Herz öffnen? Empfindet er wirklich etwas für sie – oder geht es ihm einzig und allein um seine Karriere?
(Quelle: MIRA Taschenbuch)

Von Samantha Young kannte ich bereits Romane und bisher war ich auch immer ziemlich angetan davon. Mit „Fallen Dreams – Endlose Sehnsucht“ stand nun ihr neuestes Werk auf meinem Leseplan und ich war echt neugierig darauf.
Das Cover gefiel mir sehr gut und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich nach dem Laden auch flott mit Lesen angefangen.

Ihre Charaktere hat die Autorin in meinen Augen sehr gut ausgearbeitet und ins Geschehen integriert. Ich empfand sie alle als vorstellbar und auch die Handlungen waren zu verstehen.
Skylar ist eine tolle junge Frau, die nach außen hin eine Fassade ausgebaut hat. So wirkt sie verletzlich, ist aber eigentlich doch ziemlich stark. Das merkt man im Handlungsverlauf mehr als deutlich, denn Skylar entwickelt sich weiter.
Killian hat es mir nicht ganz einfach gemacht. Zu Beginn wirkte er eher arrogant und ich mochte ihn nicht so wirklich. Mit der Zeit aber zeigt er was in ihm steckt und je mehr ich über ihn erfuhr desto mehr habe ich ihn ins Herz geschlossen.

Auch die Nebencharaktere sind der Autorin gut gelungen. Man lernt jeden hier ausreichend gut kennen und besonders Autumn hatte es mir ja angetan. Sie ist so treu und man kann sie nur mögen. Aber eben auch die anderen fügen sich wunderbar ins Geschehen ein.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker zu lesen. Dadurch bin ich wirklich auch flott durch die Handlung gekommen und konnte ohne Probleme folgen.
Die Handlung selbst ist wirklich sehr schön gehalten. Es geht um Musik und die Autorin zeigt hier auch das die Welt der Stars nicht immer unbedingt so friedvoll ist wie es den Anschein macht. Sie spricht Alkohol und Drogen an und bringt dann auch jede Menge Emotionen und Gefühl mit ins Spiel. Und auch die Liebe und Romantik darf natürlich nicht fehlen und so fügt sich alles zu einer wirklich sehr schönen Geschichte zusammen.

Das Ende konnte mich dann wirklich auch so richtig begeistern. Ich empfand es als genau passend zur Gesamtgeschichte, es macht diese zufriedenstellend rund und hat mich einfach happy gestimmt.

Alles in Allem ist „Fallen Dreams – Endlose Sehnsucht“ von Samantha Young ein wirklich richtig schöner Roman, der mich wunderbar unterhalten konnte.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional und gefühlvoll empfunden habe und in der es nicht nur um schöne Dinge geht, sondern wo eben auch die Schattenseiten angesprochen werden, haben mir richtig gut gefallen und mich letztlich dann auch überzeugt.
Absolut lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.