Gelesen: “Denn Geister vergessen nie” von Jessica Koch

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 5605 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 299 Seiten
Verlag: FeuerWerke Verlag (28. Mai 2020)
Sprache: Deutsch

„Wenn dein Herz zu zerbrechen droht, kann nur noch die Liebe dich retten.“
Amy hat das Wichtigste in ihrem Leben verloren. Sie ist kurz davor, alles aufzugeben, als plötzlich Mian vor ihr steht.
Mian ist anders. Er kann spüren, was Amy fühlt. Und er schaut nicht nur bis in den letzten Winkel ihres Herzens, er erkennt auch als Einziger ihren unendlichen Schmerz.
Als Amy und Mian mit einer Gruppe von Freunden zu einem zweiwöchigen Segeltrip aufbrechen, entwickelt sich eine tiefe Liebe zwischen den beiden, und Amys Herz beginnt langsam zu heilen. Doch das Glück scheint nur von kurzer Dauer. Denn als Amy bemerkt, dass auch Mian mit den Dämonen seiner Vergangenheit kämpft, kommt es auf dem Schiff plötzlich zur Katastrophe. Und am Ende wird ihnen klar – die Geister aus der Vergangenheit vergessen nie …
(Quelle: FeuerWerke Verlag)

Die Autorin Jessica Koch war mir keine Unbekannte mehr. Nun stand mit „Denn Geister vergessen nie“ ihr neuestes Werk auf meinem Leseplan und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mir gefallen und so habe ich das eBook nach dem Laden auch ganz flott gelesen.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Auf mich wirkten sie vorstellbar und sehr gut gezeichnet, man bekommt als Leser einen sehr guten Zugang zu ihnen.
Amy ist gerade zu Anfang sehr verletzlich und will so nicht mehr leben. Sie hat die Lust verloren, diese Lebenslust die an manchen Stellen immer mal wieder durchblickt. Je weiter man in der Handlung voranschreitet desto mehr entwickelt sich Amy, desto mehr wandelt sie sich wieder zu einer richtig fröhlichen jungen Frau.
Mian und sein Bruder Jano, gefielen mir ebenso sehr gut. Beide haben sie besondere Gaben, kann Mian doch die Gefühle anderer Menschen erspüren. Und Jano kann mit Geistern sprechen. Sie hatten es bisher nicht immer leicht im Leben, die Verbindung der beiden hat aber nie gelitten, eher im Gegenteil. Sie sind wie eine Einheit.

Es sind aber nicht nur die Protagonisten, die mich begeistern konnten. Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen. Sie alle haben einen festen Platz im Geschehen und gehören einfach dazu.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und lässt sich so sehr gut lesen. Ich habe das Buch angefangen und war auch sehr schnell gefangen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der Protagonisten. Die Autorin hat hierbei die personale Perspektive verwendet, die ich als gut passend empfunden habe. Si schaut man als Leser von außen auf das Geschehen und bekommt einen sehr gut Überblick.
Die Handlung empfand ich als gut gelungen. Man erlebt hier als Leser sehr viele verschiedene Emotionen und Gefühle, wird quasi auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt. Und das wirklich nicht zu knapp. Hinzu kommen immer wieder neue Dinge, Wendungen, die man als Leser nicht kommen sieht und die das Geschehen dann beeinflussen.
Die Autorin widmet sich hier auch Themen, die tiefer gehen. Es geht um Schicksalsschläge, um Verlust und Trauer aber eben auch um Glück und die Liebe. Auf mich wirkte alles sehr stimmig und gut zusammengesetzt.

Das Ende ist dann gut passend zur Gesamtgeschichte. Es schließt das Geschehen sehr gut ab und macht alles rund. Mir persönlich ging es aber dennoch ein klein wenig zu schnell. Ich hätte hier gerne mehr gehabt.

Kurz gesagt ist „Denn Geister vergessen nie“ von Jessica Koch ein Roman, der mich total gut für sich einnehmen konnte.
Interessant gezeichnete Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional empfunden habe, die den Leser so auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle schickt und in der die Autorin auch vor ernsteren Themen nicht zurückschreckt, haben mir bis auf das etwas schnelle Ende sehr schöne Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.