Gelesen: „When Katie met Cassidy“ von Camille Perri

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1392 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG (22. Mai 2020)
Sprache: Deutsch

Und plötzlich ist es Liebe
Von einem Tag auf den anderen ist es aus – Paul, der Lebensgefährte der 28-jährigen Katie Daniels, verlässt sie für ihre beste Freundin. Doch es hilft nichts, Katie hat sich in ihrem Job als junge Anwältin in einer angesagten New Yorker Anwaltsfirma zu beweisen, und so muss sie am Tag nach der Trennung mitten rein in wichtige Verhandlungen … mit der auf den ersten Blick unglaublich toughen Gegnerin namens Cassidy Price.
Cassidy trägt maßgeschneiderte Anzüge, die niemals auch nur eine Falte haben. Sie ist als eiskalte Juristin bekannt und bei ihren Freundinnen außerdem berüchtigt für ihre Liste an belanglosen Affären. Bis Cassidy auf Katie trifft und sich zum ersten Mal richtig verliebt …
(Quelle: dtv Verlagsgesellschaft)

Bisher kannte ich die Autorin Camille Perri noch rein gar nicht. Jetzt stand mit „When Katie met Cassidy“ mein erster Roman aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war total gespannt darauf.
Das Cover gefiel mir von den Farben her total gut und der Klappentext versprach mir schöne Lesestunden.
Daher ging es für mich nach dem Laden dann auch ganz flott mit Lesen los.

Ihre Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Ich empfand sie alle samt als vorstellbar und dann ganz wunderbar ins Geschehen integriert.
Cassidy und Katie sind zwei tolle Protagonistinnen. Katie wurde gerade erst von ihrem langjährigen Freund verlassen. Wirklich zu stören scheint es sie aber nicht. Mir gefiel es sehr gut das sich Katie im Handlungsverlauf neu kennenlernt und auch erkennt wen sie wirklich liebt.
Cassidy ist ein maskulin wirkende Anwältin, nach außen scheint sie knallhart zu sein. Ich empfand sie aber dennoch als interessant, denn sie kann auch ganz anders. Allerdings erfährt man als Leser nicht unbedingt sehr viel über sie. Sie bleibt etwas hinter Katie zurück, finde ich.

Weiterhin gibt es in der Handlung noch so einige verschiedene Nebenfiguren, die sich alle wirklich auch gut ins Geschehen einfügen. Die Autorin hat hier eine sehr gut Mischung geschaffen.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig schön. Ich bin sehr flüssig durch die Handlung hindurch gekommen, konnte ganz ohne Probleme folgen und auch alles gut nachempfinden.
Die Handlung selbst hat mich gepackt. Ich hatte keine wirkliche Ahnung was mich erwarten würde. Das ich aber bekommen habe war echt total schön. Ich war von Anfang an total drin, habe mitgefühlt und mitgelitten. Auf mich wirkte die Handlung emotional, dramatisch und sehr gefühlvoll. Man merkt der Handlung an das hier sehr viele Erinnerungen der Autorin eingeflossen sind. Sie hat diese wenigen Seiten wirklich genutzt und eine ganz wunderbare Geschichte geschrieben.

Das Ende ist dann in meinen Augen gut gelungen, auch wenn es doch sehr klischeebehaftet ist.. Es passt zur Gesamtgeschichte, macht sie rund und entlässt den Leser dann zufrieden aus der Handlung.

Insgesamt gesagt ist „When Katie met Cassidy“ von Camille Perri ein wirklich sehr schöner Roman, der mich auch wirklich gut einnehmen konnte.
Gut beschriebene interessante Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die emotional und gefühlvoll gehalten ist und die mich auch immer wieder überrascht hat, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.