Gelesen: „Manhattan Radio Love“ von Ella Green

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1313 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 219 Seiten
Sprache: Deutsch

Kann man sich nur in die Stimme eines Mannes verlieben?
Ruby kann diese Frage definitiv mit JA beantworten. Seit sie vor einem Jahr die Stimme von Robin, dem Moderator der Good Morning New York Show von Radio Twitch das erste Mal gehört hat, ist sie dieser total verfallen. In ihrem Frisörsalon Undercut läuft ausschließlich Twitch, damit sie Robins sexy Stimme lauschen kann. Als der Sender einen Aufruf für Start-ups macht, drängt Rubys bester Freund Clyde sie dazu, sich dort zu bewerben, um Robin endlich kennenzulernen. Allerdings sieht Ruby ihren Laden überhaupt nicht als Start-up.
Wird sie den Schritt wagen? Wird Robin so aussehen, wie in ihrer Vorstellung? Oder wird sie weiterhin aus der Ferne für ihn schwärmen?
(Quelle: amazon)

Ella Green ist eine Autorin von der ich schon den ein oder anderen Roman gelesen und für gut befunden hatte. Nun also stand mit „Manhattan Radio Love“ wieder ein Buch aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war wirklich neugierig auf die Geschichte hier.
Das Cover hat mir wirklich auch sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden auch schnellstmöglich mit dem Lesen los.

Ihre handelnden Charaktere hat die Autorin hier wirklich richtig gut gezeichnet. Auf mich wirkten sie vorstellbar und die Handlungen waren zu verstehen.
So lernt der Leser hier Ruby sehr gut kennen. Sie hat sich den Traum vom eigenen Laden erfüllt und arbeitet mit ihrem besten Freund zusammen. Ein tolles Team, wie ich finde. Zu ihrer Familie ist das Verhältnis hingegen nicht so gut, das tat mir so unheimlich leid für sie. Ich mochte Ruby sehr gerne und ihre Schwärmerei für Robin ist so schön zu lesen. Da fühlt man sich quasi nochmal fast wie ein Teenager.
Auch Robin fand ich sehr gut gezeichnet. Er ist >Radiomoderator und Ruby verfällt ihm bzw. seiner Stimme total.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch Clyde im Geschehen. Er ist Rubys bester Freund und wirkte auf mich ebenfalls sehr gut ausgearbeitet und ins Geschehen integriert.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig schon locker und flüssig zu lesen. So bin ich auch wirklich flott durch die Handlung hindurch gekommen und konnte sehr gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Ruby. So ist man ihr noch um einiges näher und kann ihr wunderbar folgen.
Die Handlung hat mich dann auch sehr schnell in ihren Bann gezogen. Ich habe angefangen und konnte das Buch dann kaum aus der Hand legen. Die Autorin versteht es hier wirklich sehr gut Spannung mit Humor und jeder Menge Gefühl zu paaren. Es passt wirklich wunderbar zusammen und ich habe diese wirklich süße Lovestory gerne gelesen.

Das Ende ist dann in meinen Augen absolut klasse und passt sehr gut zur Gesamtgeschichte. Es macht diese wunderbar rund und schließt die Handlung sehr gut ab.

Zusammengefasst gesagt ist „Manhattan Radio Love“ von Ella Green ein Roman, der mich total gut für sich gewinnen konnte.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, humorvoll und auch gut spannend empfunden habe, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und mich auch überzeugt.
Sehr zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.