Gelesen: „Witches of Portland: Der Weise Rat (Bruja-Reihe 4)“ von Sheila Reynolds

Achtung:
Dies ist Band 4!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1237 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 247 Seiten
Sprache: Deutsch

Lexi wurde getötet – durch einen Zauberspruch von Samanthas Vater! Und als wäre das noch nicht grausam genug, hat Sam auch noch George verloren, denn der hat sie alle an Cole verraten. Nie wieder wird sie ihm vertrauen können.
Bevor Sam völlig zu verzweifeln droht, glaubt ihre Mom noch einen letzten Trumpf in der Hand zu halten. Aber kann man Menschen wirklich aus dem Reich der Toten zurückholen? Und wenn ja, wie hoch ist der Preis dafür? Um das herauszufinden, muss Sam dem Weisen Rat gegenübertreten, bei dem sie sich nicht sicher ist, ob sie ihm wirklich vertrauen kann.
Und während sie noch um Lexis Leben bangt, und George für seine Taten büßen muss, spinnt Cole weiter seinen perfiden Plan. Erneut taucht ein gefährliches Artefakt auf und dieses Mal lässt es jeden Magier, der in seine Nähe kommt, verschwinden. Sam läuft die Zeit davon! Um die Verschwundenen zu retten, zieht sie alle Register und ignoriert dabei auch, was das für ihr Herz bedeuten könnte.
(Quelle: amazon)

Bisher war ich immer total begeistert von der „Bruja-Reihe“ von Sheila Reynolds. Nun stand mit „Witches of Portland: Der Weise Rat“ Band Nummer 4 auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover hat mir total gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch ganz flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind bereits sehr gut bekannt aus den Vorgängerteilen. So kann man hier weiter verfolgen wie es ihnen ergeht, was sie noch so alles erleben.
Der Leser trifft auch hier wieder auf Sam, ihre Mum Selma, ihre Großmutter und auch auf Tommy. Ich empfand das richtig klasse, denn deren Entwicklungen sind sehr gut gelungen. Hier offenbaren sich auch immer mehr Dinge, die ich als wichtig für das Geschehen empfunden habe.
Und natürlich sind auch George und Cole sind wieder mit dabei.

Der Schreibstil der Autorin ist auch in Band 4 wieder klasse. Man kommt als Leser leicht und flüssig durch die Handlung hindurch und kann auch ohne Probleme folgen.
Die Handlung selbst knüpft an Teil 3 an. Es ist auch unbedingt erforderlich die Vorgänger zu kennen, denn nur dann kann man hier wirklich folgen.
Und ich fand Band 4 sehr interessant und auch spannend. Zu erfahren was es mit dem Rat auf sich hat fand ich faszinierend. Auch spielt die Magie hier wieder eine große Rolle, genauso wie der Zusammenhalt ebenso wieder wichtig ist. Man taucht hier als Leser in eine Geschichte ein, verfolgt sie weiter und es offenbart sich immer mehr. Das gefällt mir so an dieser Reihe, man weiß nie wirklich was passieren wird, wohin die Reise geht. Die Autorin baut Wendungen so geschickt ein, lenkt das Geschehen so in Richtungen, die man als Leser nicht erahnt.

Das Ende ist dann leider auch hier wieder ziemlich offen. Irgendwie ist alles möglich. Nun warte ich gespannt auf der Band 5 und darauf was dann dort alles passieren wird.

Abschließend gesagt ist „Witches of Portland: Der Weise Rat“ von Sheila Reynolds ein 4. Band der Reihe, der mich wieder richtig gut für sich gewonnen hat.
Charaktere, von denen ich mittlerweile einige total gerne mag und deren Entwicklungen man wirklich auch gut nachempfinden kann, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, faszinierend und interessant empfunden habe, haben mir wieder verdammt gute Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Wirklich lesenswert!

Rezension “Witches of Portland: Die Einführung (Bruja-Reihe 1)”
Rezension “Witches of Portland: Spurlose Magie (Bruja-Reihe 2)”
Rezension “Witches of Portland: Gefährliche Suche (Bruja-Reihe 3)”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.