Gelesen: “Dark Crows 2: Die Wiedergeburt” von Nadine Stenglein

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1868 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 268 Seiten
Verlag: LOOMLIGHT (29. Mai 2020)
Sprache: Deutsch

Nichts kann Angela und Ska trennen … doch das Schattenreich formiert sich neu – mächtiger und grausamer als je zuvor – Romantasy mit Herzklopfen
Angela und Ska sind glücklich miteinander, bis neue Turbulenzen ihr Leben und das ihrer Freunde überschatten. Denn das Schattenreich hat einen Weg gefunden, sich neu zu gebären. Bei einem Angriff werden Angela und Ska schwer verletzt. Die rabenähnlichen Seelenbegleiter versuchen, ihre Seelen für ihre Zwecke zu missbrauchen. Als Ska sich plötzlich auf die Schattenseite schlägt, wird Angela selbst zur Seelenbegleiterin der Krähen, um das Lichterreich und damit die Erde vor dem Bösen zu retten.
(Quelle: LOOMLIGHT)

Nachdem ich den ersten Band der „Dark Crows“ – Reihe von Nadine Stenglein gelesen und gemocht hatte war auch klar Band 2 „Dark Crows 2: Die Wiedergeburt“ musste ich auch lesen.
Das Cover gefiel mir wieder sehr gut und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon mir Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind bereits gut bekannt auf Band 1. Hier erlebt man sie nochmals, kann sie noch ein wenig auf ihrem Weg begleiten.
Angela mochte ich wirklich sehr gerne. Sie ist sehr mutig und ihr Kämpferherz ist wirklich toll. Ich mochte sie so unheimlich gerne, ihre Art, es passt einfach alles.
Tim gefiel mir hier nicht ganz so gut. Er wirkte hier irgendwie total kalt und unnahbar auf mich. Klar ein wenig entwickelt er sich im Handlungsverlauf aber ganz konnte er mich nicht von sich überzeugen.

Der Schreibstil der Autorin ist hier wieder wirklich gut und ich bin dann auch flüssig durch die Handlung hindurch gekommen. Für mich war alles vorstellbar und ich konnte auch alles recht gut nachempfinden.
Die Handlung schließt an Teil 1  an. Man sollte diesen also auch gelesen haben bevor man zu diesem Buch hier greift. Allerdings muss ich sagen, ich hatte hier doch ein paar Probleme wirklich wieder anzukommen. Es dauert hier doch recht lange bis wieder Spannung aufkommt. Es ist im Grunde wieder ein Kampf Gut gegen Böse und die geschaffene Welt ist auch wirklich toll beschrieben. Aber ich hatte Probleme Traum und Realität auseinanderzuhalten. Hier bleibt die Autorin in meinen Augen leider hinter meinen Erwartungen zurück.
Im Geschehen hier geht es auch um Abschied nehmen, darum wenn man einen geliebten Menschen gehen lassen muss. Dies hat die Autorin in meinen Augen ganz gut ins Geschehen einfließen lassen.

Das Ende ist dann in meinen Augen gut gelungen. Hier kann die Autorin nochmal einiges rausholen, denn es passt wirklich gut zur Gesamtgeschichte. Für mich war es wirklich gut so wie es hier kommt.

Zusammengefasst gesagt ist „Dark Crows 2: Die Wiedergeburt“ von Nadine Stenglein ein zweiter Teil, der leider nicht ganz an Band 1 herankommt.
Gut beschriebene Charaktere, von denen es mir einer aber nicht ganz so einfach gemacht hat, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die etwas braucht bis Spannung aufkommt, deren Welt mir aber sehr gut gefallen hat, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Rezension “Dark Crows: Seelenbegleiter”

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.